Festivals
Festivals

„Die Band punktet mit ehrlicher und ernsthafter Musik“


Artist: Drunken Fools 

Genre: Atmospheric Rock
Label: Eigenproduktion
VÖ: 01.12.2018
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Februar 2019

 

 

 


Manchmal sollte man sich nicht vom Bandnamen täuschen lassen, denn DRUNKEN FOOLS stehen keineswegs für Spaßmusik, sondern für ehrliche und ernsthafte Texte. Nun wird sich so mancher fragen, wieso denn dann der Name? Nun, diese Frage kann ich natürlich nicht beantworten, dennoch sollte man bedenken das sie Band Ihr erstes Album im Jahre 1996 herausbrachte, und sich da das Durchschnittsalter damals bei ca. 15 Jahren befand, und man in den 90igern den Namen sicher richtig abgefahren fand. Und auch heute hat dieser Name noch eine gute Aussagekraft, könnte aber auch für reichlich Verwirrung sorgen.

 

Mir jedenfalls ging es so, dass ich dachte, pffff eine Spaßband? Soll ich da überhaupt rein hören? Doch schon nach dem ersten Song war ich richtig froh, dass ich es gewagt habe, denn da Album ist kurz gesagt grandios.

 

Wie oben schon angemerkt, gibt es die Band schon sehr viele Jahre, und doch ist das im Dezember erschienene „"Escape" erst die dritte Veröffentlichung. 1997 erschien “Auch in Dir” (Full-length), dann folgte 1998 “Flame In The Wind“ (Demo tape) und dann hörte man viele lange Jahre nichts mehr von der Band. Erst jetzt im Dezember 2018 veröffentlichte man “Escape”. Auf dem brandneuen Album befinden sich neue, sowie auch 20 Jahre alte Neuaufnahmen. Eine sehr gute Mischung.

 


Da ich die älteren Stücke der Band nicht kenne, kann ich natürlich nicht sagen, welche neu und welche alt sind, aber eines kann ich mit Sicherheit sagen, die aktuelle Scheibe ist genau meine Wellenlänge. Besonders die beiden Stimmen von Maleen und Sönke haben es mir angetan. Maleen ist der sanftere Part zu Sönkes kraftvoller Stimme, die man in manchen Passagen auch mit „Reibeisenstimme“ betiteln könnte. Und beide zusammen harmonieren unglaublich gut, und bilden eine Einheit.

 

"Escape" zündet vom ersten Moment an und als Hintergrundgedudel kann man die Arbeit an den Musikinstrumenten nicht bezeichnen, denn auch hier hat man mit Herz und Verstand am Sound gefeilt. Schön finde ich auch, dass nicht nur englischsprachige Songs vertreten sind, sondern auch einige in Deutsch gesungene Stücke.

 

„Himmelsstieg“ zum Beispiel geht tief und umschmeichelt nicht nur das Herz, sondern auch die Seele mit der wunderbar emotionalen Stimme von Maleen.

 

Ich kann Euch allen dieses Album nur empfehlen. Holt es Euch – es lohnt sich!

 

 

 

 

 

 

Tracklist:
01. Cold (3:51)
02. Bebanburg (4:35)
03. Candlelight (3:02)
04. Fear Myself (4:37)
05. Escape (4:42)
06. Flame In The Wind (4:08)
07. Teufelsgesicht (3:54)
08. Vision Of Time (6:29)
09. Kjartan (3:39)
10. Rebirth (3:10)
11. Himmelsstieg (3:39)
12. My Treasure (2:45)
13. Tausend Fragen (4:35)


Drunken Fools bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla