Festivals
Festivals

"Fetter und ungeschminkter Rock´n Roll"


 

Artist: Hey Zeus
Label: Argonauta Records
Genre: Rock / Metal
VÖ: 01.02.2019
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Februar 2019

 

 

 

Die aus Bosten stammenden „Hey Zeus“ stehen für fetten und ungeschminkten Rock ohne irgendwelche Schlenker in die „Balladenschiene“. Genau heute erscheint Ihr Album, und ist musikalisch auf die gute alte Zeit fokussiert, als ZZ Top und Co. noch der absolute Burner waren.

 

Doch nicht nur die älteren Semester sollen jetzt aufhorchen, sondern auch das etwas jüngere Publikum, denn das Album ist wirklich sehr gut gemacht, und in feinster Weise für die Neuzeit interpretiert.

 

“These Eyes” fungiert als Opener des Albums und gibt schon einmal einen guten Vorgeschmack auf die nächsten 8 Songs. „Richard The Elder” beginnt mit fantastischen Riffs, die sekundenlang für sich selbst sprechen. Mit Schmackes und einer genialen Klangfarbe setzt nach einiger Zeit die Stimme ein, und ein wunderbarer Beat begleitet den Gesang, und mutiert direkt zu meinem persönlichen Favoriten.

 

„X Marks The Rock” fungiert vom ersten Ton an als Nackenbrecher, ganz nach dem Motto: Hart aber herzlich. Und auch hier sticht die Stimme des Sängers wieder besonders hervor. Kräftig, aber wunderbar klar. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das diese Nummer live der absolute Hammer ist.

 

„Gilded” ist nicht ganz so hart ausgelegt, aber mit den Riffs, die teilweise im Vordergrund stehen, der gesanglichen Glanzleistung und einer verdammt guten Hookline punktet auch dieser Song auf der ganzen Linie.

 

Mit dem Deep Purple Cover “Bloodsucker” huldigt die Truppe eine große Band, und das nicht einmal schlecht. Sehr geil gemacht! Das einzige Mango des Albums ist in meinen Augen, das die Scheibe einfach zu schnell zu Ende ist, und ich hätte davon gerne mehr. Bleibt nur zu hoffen, das die Männer uns nicht wieder so lange auf neues Material warten lassen, und auf die nächste Veröffentlichung ein paar mehr Songs packen.

 

"X" ist ein abwechslungsreiches Album, und dieses sei jedem empfohlen, der gerne einmal dezent übern hören eskalieren möchte.


Anspieltipp: Richard The Elder & Gilded

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:
1. These Eyes
2. Richard The Elder
3. I Don't Want It
4. X Marks The Rock
5. Gilded
6. Save Your
7. Caveman
8. Bloodsucker (Deep Purple Cover)
9. Queens

 

HEY ZEUS bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla