Festivals
Festivals


Artist: Dust in Mind
Genre: Modern Metall
VÖ: 19.10.2018
Label: darkTunes
Geschrieben von Bibi
Ausgabe November 2018

 

 

 

„Der Puls steigt, die Flammen lodern: Pures Adrenalin schießt durch die Adern und das Metall, mit dem DUST IN MIND ihre ballernden Riffs und groovenden Melodien durchziehen, sprüht Funken. Die Gesellschaft steht vor dem Abgrund, ein rauer Wind weht den letzten Aufständischen ins Gesicht – „This Is The End“, um es mit den Worten von DUST IN MIND zu sagen.“ So wird das aktuelle Album von DUST IN MIND beworben. Klingt doch schon mal gut, wie sich dies in den Gehörgängen anfühlt, haben wir für Euch getestet.

 

Inhaltlich geht es in den Stücken um emotionale Höhen und Tiefen, aber auch um den Umweltschutz. Brachiale Growls treffen auf die sinnlichen Vocals einer Powerfrau namens Jennifer Gervais, die Ihr Metier versteht, doch sie ist nicht alleine an Mikrofon, und Ihr musikalischer Sparringspartner Damien Dausch steht Ihr in der männlichen Version in nichts nach. Fakt ist, das die zweistimmige Gesangsleistung etwas Faszinierendes an sich hat. Die melodische Stimme von Jennifer harmoniert sehr gut zu der packenden und kräftigen Stimme von Damien.

 

Das Album beginnt mit dem titelgebenden Song „From Ashes To Flames“ und zeigt mit seinem Sound direkt, in welche Richtung das Album gehen wird. Tiefe Gitarren und wummernde Bässe begleiten den Gesang von Jennifer, und zwischendurch gibt es kräftige Growln von Damian.

 

In „This Is The End” zeigt Damian, das er nicht nur die Growls drauf hat, sondern, das er auch verdammt gut singen kann. Und hier ist schon mein erstes Highlight auf der Scheibe aufgetaucht, denn das musikalische Zusammenspiel der beiden Sänger und der Melodieführung ergeben zusammen einen verdammt guten Ohrwurm, der nicht so schnell aus den Gehörgängen weicht.

 

„Open Your Eyes” ist ein weiterer fetter Song, der diesmal von Sängerin Jennifer dominiert wird, immer wieder unterbrochen von den Growls. Ich kann den Song zwar nicht als Ohrwurm bezeichnen, aber als nachhaltig prägend. Die Hookline ist fantastisch und prägnant.

 

„A New World” beginnt unglaublich ruhig, der weibliche Gesang ist sehr emotional, und wie ein Gewitter donnert die Männliche Stimme dagegen. Ein Stück voller Gegensätze, die sich gegenseitig anziehen. Sehr geil gemacht, und auf jeden Fall ein absoluter Hinhörer.

 

"From Ashes To Flames" ist sehr abwechslungsreich angelegt, und kann nicht nur mit dem Vorgänger „OBLIVION“ mithalten, sondern toppt diesen um einiges. Ein Fettes Album, welches von der ersten Sekunde an zündet, und gut und gerne in Dauerschleife laufen könnte.

 

 

 

 

 

 

 


Tracklist:

1. From Ashes To Flames
2. This Is The End
3. Open Your Eyes
4. The Point Of No Return
5. Another Dimension
6. Day 0
7. My Quest For Recognition
8. A New World
9. I’ll Never Forget
10. Siana
11. Grandma

 

 

Line-up:
Jennifer Gervais - Vocals
Damien Dausch - Guitars/vocals
Jackou Binder - Drums
Xavier Guiot - Bass
Yann Roy - Guitar


DUST IN MIND bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla