Festivals
Festivals


 

 

Artist: Doro
Genre: Metal/ Rock
VÖ: 17.08.2018
Label: Nuclear Blast
Geschrieben von Bibi
Ausgabe September 2018

 


Lange 6 Jahre mussten die Doro-Anhänger warten bis es etwas Neues von dem zierlichen Persönchen mit der Hammer-Stimme gab. Endlich – am 17.8.2018 erschien zum 35. Bühnenjubiläum Ihr 20. Album, und es gibt nicht nur ein „Normales“ Album, sondern ein Doppelalbum (übrigens auch ein Jubiläum von Doro, denn es ist Ihr allererstes Doppelalbum in Ihrer gesamten Musiker-Karriere) mit 19 Songs und 6 Bonustracks.

 

 

Ob sich die Dame vor 35 Jahren vorstellen konnte, einmal die größten Bühnen der Welt zu bespielen? Ich kann es mir nicht vorstellen, und dennoch hat sie eine Karriere hingelegt, wovon andere Ihr Leben lang träumen, und es doch nicht schaffen. Erst kürzlich stand sie um W:O:A im Infield auf der Bühne und hat 10.000te begeistert. Von den Menschen, die Ihren Auftritt im Fernsehen verfolgt haben ganz zu schweigen. Selbst meine fast 70jährige Chefin im Café, war so hin und weg, dass sie gerade überleg, ob sie nicht doch noch einmal nach Wacken fahren sollte. Und diesen Gedankengang hat Doro in Bewegung gesetzt.

 

 

 

 

"Forever United”

 

Schon der Opener „Résistance“ der Scheibe geht in die Vollen, und ist ein Ohrwurm, der sich langsam in den Gehörgängen festsetzt, und nicht mehr aus dem Kopf weichen will, selbst als der letzte Ton verklungen ist, hört man immer noch die Melodie und die raue Stimme von Doro. Verdammt geil gemacht.

 

 

Auf den beiden CDs tummelt sich eine feine Auswahl an renommierten Gastmusikern, einer davon ist Doug Aldrich (Whitesnake, The Dead Daisies), der in „Heartbroken“ zu hören ist. „Lift Me Up" hingegen ist eine dramatische Powerballade, die sofort ins Blut übergeht, und wohlige Schauer über die Haut ziehen lässt.

 

 

„It Cuts So Deep" ist noch ruhiger und gefühlvoller, Emotionen pur – Gänsehaut! Und mit „Love Is A Sin" hat Doro eine fette poppige Nummer am Start, die es in sich hat. Der Rhythmus, wo man mitmuss.

 

 

Ein großes Highlight ist natürlich Ihre Lemmy-Hommage "Living Live To The Fullest". Wunderbar melodisch und kein bisschen kitschig, was für ein verdammt guter Song, und wenn Lemmy von dort, wo er nun ist, zuhören kann, wird er begeistert sein. Mit "Fight Through The Fire" wird es noch einmal härter, und auch dieser Song kommt ziemlich gut Headbang-alarm! zieht den Härtegrad noch einmal an und bildet mit dem MOTÖRHEAD Cover "Lost In The Ozone" einen tollen Schlusspunkt.

 

 

Tracklist Forever United

Résistance

Lift Me Up

Heartbroken (feat. Doug Aldrich)

It Cuts So Deep

Love Is A Sin

Living Life To The Fullest

1000 Years

Fight Through The Fire

Lost In The Ozone

Caruso

Tra Como E Coriovallum (Instrumental)

Metal Is My Alcohol

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Forever Warriors”

 

Auch der Opener „All For Metal“ der Warriors-Scheibe kann sich sehen und hören lassen, ziemlich druckvoll, und natürlich mit der faszinierenden Stimme von Doro, gibt es hier gleich einen Brecher, der genauso zündet, wie alle vorangegangenen Songs auf der „United“. Eine feine Überraschung findet man bei „Backstage To Heaven“, denn hier spielt kein geringerer als Helge Schneider das Saxofon. Und auch dieses Stück geht gut ab, und mutiert zum Nackenbrecher.

 

 

“Freunde fürs Leben” dürfte sich nahtlos in die Erfolge von „All We Are“, oder „Für Immer“ einreihen. Eine Deutsche Ballade ist ja eine schöne Tradition auf den Alben von Doro, und „Freunde fürs Leben“ ist wieder einmal bombastisch geworden, und könnte die neue Hymne auf Doro`s Shows werden!

 

"If I Can't Have You - No One Will" wartet mit einem feinen Duett mit Johann Hegg (AMON AMARTH) auf, und auch dies kommt unglaublich gut, und ist definitiv ein großes Highlight auf der Warriors-Scheibe. Die raue, aber doch melodische Stimme von Doro, und die grölende und noch rauere Stimme von Johann passen perfekt zusammen.  

 

Auf beiden Alben – die zwar in sich abgeschlossen sind, aber doch zusammen ein ganzes ergeben, befinden sich so viele Highlights, Hymnen, und Hits, so dass man gar nicht alles namentlich erwähnen kann. Was ich aber sagen kann ist Folgendes: Kauft Euch dieses Doppelalbum, es lohnt sich! Ein musikalisches Feuerwerk aus Stadionhymnen bis zu Balladen, von heftigstem Metal bis hin zur Klassik beweist, das bei Doro keines wegs der Ofen aus ist, sondern das das Feuer noch lichterloh brennt.

 

 

 

 

Tracklist Forever Warriors”

All For Metal

Bastardos

If I Can't Have You - No One Will (feat. Johan Hegg)

Soldier Of Metal

Turn It Up

Blood, Sweat And Rock 'n' Roll

Don't Break My Heart Again

Love's Gone To Hell

Freunde fürs Leben

Backstage To Heaven (feat. Helge Schneider)

Be Strong

Black Ballad

Bring My Hero Back Home Again

 

 

Doro bei Facebook  

Nuclear Blast im Web  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla