Festivals
Festivals

"Solider Rock mit Blueseinschlag"


Artist: The Dead Daisies
Genre: Rock
VÖ: 06.04.18
Label: Spitfire Music
Geschrieben von Luna ^v^
Ausgabe Mai 2018

 

 

 

Aufgenommen in Nashville mit Marti Frederiksen als Produzent, beendete die Band ihr viertes Studioalbum "Burn It Down" im Dezember, wobei Anthony Focx erneut den Mix übernahm und Mastering-Legende Howie Weinberg seine Magie beisteuerte.

 

Eines ist sicher: Innerhalb kurzer Zeit haben The Dead Daisies einen großen Eindruck auf die Rockszene gemacht und es geschafft, etwas zu bekommen, was jede Band begehrt, aber nur so wenige haben: HARD CORE FANS! Sie lieben die Daisies und die Daisies lieben sie! Rock ist wirklich lebendig und es geht ihm richtig gut!!!

 


Solider Rock mit Blueseinschlag und mit einer kratzigen Stimme. Mein Kumpel würde es „Spülmusik“ nennen, denn diese Art Mucke beim Geschirrspülen aufgelegt, macht sogar diese leidliche Arbeit zu einem Fun-Erlebnis.

 

Aber sie ist generell zum Abrocken geeignet und jeder bangt unweigerlich mit dem Kopf und klopft mit den Fingern im Takt. Natürlich ist da nichts „Neues“ drin – es kommen keine unerwarteten Dubstep Einflüsse oder anderes Geschwurbel. Nein, es ist genauso, wie man es von Bands aus den 80ern und 90ern kennt und lieben gelernt hat.

 

Ein Kauftip für alle, die es gerne „Retro“ haben oder „neumodischen Kram“ einfach doof finden.

 

 

 

 

 

 

 


Tracklist:

Resurrected
Rise Up
Burn It Down
Judgement Day
What Goes Around
Bitch [Explicit]
Set Me Free
Dead and Gone
Can't Take It with You
Leave Me Alone

 

 

LINE-UP

Deen Castronovo (Bad English, Journey) - drums

David Lowy (Red Phoenix, Mink) – guitars

John Corabi (Mötley Crüe, The Scream) – vocals

Doug Aldrich (Whitesnake, Dio) - guitars

Marco Mendoza (Thin Lizzy, Whitesnake) – bass

 

 

 

DISKOGRAPHIE:

2013 – The Dead Daisies

2015 – Revolucion

2016 – Make Some Noise

2017 – Live & Louder

 

 

 

 

 

The Dead Daisies bei Facebook 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla