Festivals
Festivals

"Ein Leckerbissen"



Artist: Riot V
Genre: Metal
Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 27.04.2018
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Mai 2018

 

 


Es waren einmal einige junge Männer, die sich vorgenommen hatten, Metal zu machen und ganz sicher haben sie zu diesem Zeitpunkt nicht im Geringsten geahnt die sie irgendwann einmal Metal-Geschichte schreiben würden. Die Geschichte von Riot begann vor 40 Jahren und wird immer weitergeschrieben, auch wenn nach dem Weggang von Gründungsmitglied Mark Reale kein einziger der damaligen Musiker mehr da ist.

 

Nachdem im Jahr 2012 Mark Reale die Band verlassen hatte, wurde in seinen Ehren die römische V an den Bandnamen gehangen. RIOT V läutete die neue, fünfte Ära der Bandhistorie ein. Neu-Sänger Todd Michael Hall (seit 2013) ist der fünfte auf diesem Posten und fügte sich auf seinem Einstand perfekt ins Bandgefüge ein.


Wie gewohnt biete auch "Armor Of Light" in typischer Riot V – Manier melodischen Metal, der diesmal mit vielen klassischen Elementen versetzt ist. Und so ist es kein Wunder das man so einige Leckerbissen auf der runden Scheibe findet. Da hätten wir zum Beispiel „San Antonio”, das so unglaublich eingängig ist, und mit einer verdammt guten Hookline glänzt. Oder aber „End Of The World“ und auch „Messiah“ sollte nicht unerwähnt bleiben, die mit einer großartigen Gitarrenarbeit und der fantastischen Stimme von Sänger Todd Michael Hall aufwarten können.


Mit Ihrem Old School US Metal, passend für die Neuzeit produziert, liegen die Männer genau richtig, und können auf ganzer Linie punkten. "Armor Of Light" ist harmonisch, rhythmisch, treibend, wunderbar melodisch und verdammt geil! Großartig sind auch die kleinen Feinheiten und Extras, die in die Songs eingearbeitet sind, und machen das Gesamtbild des Albums perfekt. "Armor Of Light" ist ein großartiges Album, das in keinem Heavy Metal-Haushalt fehlen sollte!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wissenswert:
Für Fans bietet das 16. Studioalbum noch einen besonderen Leckerbissen: Als Bonussong findet sich eine Neuaufnahme von „Thundersteel“ auf „Armor Of Light“ – natürlich passend zum Jubiläum. Don dazu: „Dieser Song ist mir sehr wichtig, denn er ist einer der allerersten paar Songs, die ich und Gründungsmitglied Mark Reale schrieben. Wir haben ihn tatsächlich für Marks Nebenband namens Narita geschrieben, bevor wir ihn mit ins Riot-Camp brachten. Das Album war eine der am besten verkauften Platten für Riot, zusammen mit ‚Fire Down Under‘, und es war mein Einstieg bei Riot. Ich bin sehr stolz, diesen Song geschrieben zu haben, und ich war ein wenig besorgt darüber, ob wir die Magie wiederbeleben könnten, da eine Menge Bands daran scheitern, aber eins ist sicher – die mächtigen Riot V haben abgeliefert! Wie wir alle wissen, kann nichts mit dem Original mithalten, aber meiner Meinung als Original-Schreiber nach, ist diese eine höllisch gute Version. Ich fühle mich geehrt und stolz, und ich bin mir sicher, dass Mark das im Himmel genauso sieht. Ich habe ein paar Parts geändert, um das Ganze ein wenig zu würzen, aber der Song ist immer noch schnell und wütend! Ich bin sehr stolz auf diese Jungs! Dieses fünfte Kapitel und die Power-Metal-Version von Riot, die ich in den Achtzigern mit auf den Tisch gebracht habe, versuchen wir heute in Verbindung zu bringen. Mit einem Label wie Nuclear Blast und diesem Sound, werden wir definitiv ein neues, jüngeres Publikum finden, und Riot werden nun aufsteigen und die Anerkennung bekommen, die sie verdienen! Hölle, auf manchen Meet & Greets glaubten einige Kids, ‚Unleash The Fire‘ wäre unsere erste Platte gewesen! Haha.“

 

 

 

Tracklist:
Victory
End Of The World
Messiah
Angels Thunder, Devils Reign
Burn The Daylight
Heart Of A Lion
Armor Of Light
Set The World Alight
San Antonio
Caught In The Witches Eye
Ready To Shine
Raining Fire


Riot V bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla