Festivals
Festivals

"Ein Leckerbissen für alle Dark-Rock Fans"


Artist: Florian Grey
Label: Echozone
Genre: Rock,Dark-Rock
VÖ: 18.05.2018
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Mai 2018

 

 

 

Auch wenn Florian Grey seine Fans drei lange Jahre auf ein neues Album hat warten lassen, so war er mit seiner Band keineswegs untätig. Neben unzähligen Live-Shows wurden auch drei Singles veröffentlicht, und nun steht das neue Album in den Startlöchern. Neu ist auch, dass das ehemalige Solo-Projekt mittlerweile keines mehr ist. Mittlerweile scharrt Florian drei gestandene Musiker um sich herum. Thematisch handelt das neue Werk von Gefühlen, die jeden betreffen - Liebe, Rache, Hoffnung, Schmerz, Hingabe.

 

 

Schon der Opener „Bluecifer“ geht direkt in die Eingeweide, und dieser ist wunderbar rockig, und doch melodisch. Die Hookline ist perfekt inszeniert und dieser Stück entpuppt sich doch direkt als der erste Ohrwurm des Albums. Das dies keine Eintagsfliege ist, beweist die Band eindrucksvoll in den folgenden Songs. Bei „Bereft” kommen die fantastischen Klangfarben von Florians Stimme besonders gut zu Geltung. Dieser Song ist unglaublich gefühlvoll, geführt von einer wunderbaren Melodie, die sich sofort in den Gliedmaßen festsetzt.

 

 

„My Babylon” beginnt um einiges druckvoller als sein Vorgänger, und dürfte sich in den Clubs als Tanzflächenknaller erweisen. Auch dieser Song wird wie alle Stücke von der Stimme Florian`s getragen, und ist ein weiterer Ohrwurm auf der Platte. Die Band hat auf dem Album ganze Arbeit geleistet, und ich muss kurz innehalten, um nicht zu sehr ins Schwärmen zu kommen, den mit den insgesamt 12 Songs haben diese mich volle Breitseite erwischt.

 

 

"RITUS" ist ein fantastisches Album, das unglaublich rockig, aber trotzdem beindruckend melodisch, einfühlsam und teilweise sehr emotional ist. Eine verdammt klasse Mischung, und durch die zeitweise beschwörend wirkende Stimmlage von Florian Grey hat das Album einen unglaublich guten Wiedererkennungwert, und ist dadurch nicht eines von vielen, sondern hat seinen eigenen Charme und Charakter, der der Scheibe von ersten Moment an den Zündstoff gibt, den ein guten Album braucht.

 

 

Einzig das Instrumental in der Mitte des Albums wirkt ein wenig störend, und hätte eher an den Schluss gepasst, aber da es so kurzgehalten ist, gehe ich da einmal dezent darüber hinweg. Das ist aber auch wirklich Meckern auf hohen Niveau, denn der Rest ist einfach bombastisch, und die Fans werden für die dreijährige Wartezeit mit einem fantastischen Leckerbissen verwöhnt.

 

 

 

 

 

 

Tracklist:

01 Bluecifer (We Out Here)

02 Until We Go Down

03 Bereft

04 My Babylon

05 Growing Colder

06 Glimmer (Save Me)

07 Relief (feat. vDiva)

08 Paraphrase (Instrumental)

09 The Unknown Pleasure

10 A Cold Days Night

11 Blood In A Shell

12 Catharsis (Closing Ceremony)

13 Relief (Florian Version)

 

 

 

Florian Grey bei Facebook 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla