Festivals
Festivals

" Back to NDH"


Artist: Megaherz
Genre: NDH
Label: Napalm Records
VÖ: 23.02.2018
Geschrieben von Fenria

Ausgabe März 2018

 

 

 


Die letzten musikalischen Ausflüge der Münchner waren meiner Meinung nach etwas schwerfällig und drifteten zu sehr vom alt bekannten Stil der Band ab. Zu sehr schielte man in Richtung Kommerzkrone, die unheiliger Weise der Szene auf Ihr hoch erhobenes Haupt gesetzt worden war.


Nun ist das gerade Heute frisch erschienene Album Namens Komet zwar kein Kopfschuss und es stellt sich auch schon lange nicht mehr die Frage, Wer bist Du?, aber diese zwei Punkte gehören der Vergangenheit an und Heute ist Heute und Heute ist Komet!

 

Ich ging dennoch mit gemischten Gefühlen an das neue Werk heran und war angenehm überrascht wie Kompromisslos das neue Material nach Vorn geht. Der Opener Vorhang auf war da nur die kleinste Überraschung, war es doch bei den Vorgängern ähnlich das der Start brachial war und sich die Alben dann zunehmend Experimentell doch eher in eine völlig andere Richtung bewegten.


Nicht so bei Komet, wie der zweite Song und Namensgeber des Albums gleich zeigt. Der Sound schlägt einem direkt ins Gesicht, und man ist sofort hellwach. Scherben bringen Glück klingt zwar gerade im Refrain etwas Poplastig, was der Nummer an sich aber keinen Schaden zufügt. Ganz das Gegenteil ist hier der Fall. Horrorclown, sagt eigentlich genau das aus was ich hier nun in diese Rezension schreiben werde, nämlich der musikalische „Killerclown“ Namens Megaherz ist zurück!


Von Oben ist eine wunderschöne Ballade mit einem tief unter die Haut gehenden textlichen Inhalt. Dieser Nummer folgt die Uptempo Nummer Tiefenrausch die nach der Ballade nachträglich noch einmal etwas Ruhe in das Album bringt ohne dabei aber den Spaß an diesem Werk zu stören.


Direkt im Anschluss gibt es dann die nächste Tracht Prügel in musikalischer Form und die heißt Schwarz oder Weiß bevor es mit Heldengrab einem wiederum Poplastigen Song direkt weiter auf der Achterbahnfahrt geht denn zu Guter Letzt krachen dem werten Hörer noch die drei Brecher „Nicht in meinem Namen“, „Trau Dich“ und „Nicht genug“ um die Ohren.


Mein persönlicher Eindruck, endlich gehen Megaherz wieder dorthin wo sie schon von je her hingehörten, nämlich Back to NDH ohne Kompromisse und das ist auch gut so. So und nicht anders darf es gern weitergehen und so freue ich mich schon jetzt das neue Material Live beurteilen zu können.

 

 

 

 

 


Tracklist:
Vorhang auf
Komet
Scherben bringen Glück
Horrorclown
Von Oben
Tiefenrausch
Heldengrab
Nicht in meinem Namen
Trau Dich
Nicht genug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla