Festivals
Festivals

 

Knackig, spritzig, gut!


 

Artist: Hard Action
Genre: Rock n' Roll
Label: SVART/CARGO
VÖ: 01.12.2017
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Januar 2017

 

 

 

Die Finnen Gyntsä, Aapee, Markus und Ville sind nicht die einzigen in Ihrem Land, die sich dem Rock verschrieben haben, und doch unterscheiden sie sich von der breiten Masse, mit Ihrer eigenen Interpredation von feinstem Rock`n Roll. 2015 erschienen die Männer das erste mal auf der Bildfläche mit Ihrem Debüt “Sinister Vibes” und sammelten schon so einige Loorbeeren auf dem steinigen Weg nach oben ein.

 

Jetzt, knapp 2 Jahre später kommen sie mit einem weiteren Album daher, das ihnen vielleicht noch einen Sprung nach oben verschaffen könnte, wenn sie es geschickt anstellen. Die Band hat in der letzten Zeit ordentlich an sich gearbeitet, und auch wenn sie immer noch rotzig, jugendlich rüberkommen, merkt man an den neuen Stücken, das die Finnen musikalisch erwachsen werden.

 

Richtig schön erfrischend und spritzig in der schnöden Rock`n Roll Welt ist das Album auf jeden Fall. Denn trotz aller Rotzigkeit fehlt es nicht an gewaltigen Melodien, die einfach nur schön sind. Manche Stellen in den Songs greifen immer wieder den Spirit der 70iger auf, und das wirkt keineswegs störend, sondern klingt echt cool.

 

Mit “Free Fall” beginnt das Album, und schon in den ersten Tönen spürt man die Rotzigkeit, die die Band ausmacht, die immer noch jugendliche Unbekümmertheit und die feinen Hooklines tun Ihr übriges dazu, und der Opener der Scheibe ist beileibe keine Eintagsfliege, sondern die Band liegt auch in den nächsten Stücken kräftig nach.

 

Die 9 Songs auf dem Album gehen alle gut ins Ohr und in die restlichen Gliedmaßen und machen einfach Spaß und rocken. „Nothing Ever Changed” und viele andere Stücke auf dem Album haben neben einem fantastischen melodischen Soundgewand auch noch einiges anders zu bieten, nämlich eine nicht minder fantastische Stimme, und spürbare Emotionen.

 

“HOT WIRED BEAT” ist knackig, spritzig und besticht durch den jugendlichen Charme der 4 jungen Wilden und wer sich von der Live-Qualität der Jungs überzeugen möchte, sollte demnächst einmal die Tourdaten der Jungs checken.

 

Übrigens können wir Euch diese Scheibe nur wärmstens empfehlen!

 

 

 

 

 


Tracklist
1. Free Fall
2. Nothing Ever Changed
3. Hostile Street
4. The Losing Side
5. Running Start
6. Tied Down
7. Knocked Down, Dragged Out
8. May
9. Tunnel Vision

 

 

 

Hard Action bei Facebook 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla