EISBRECHER - Jahresabschlusskonzert
am 16.12. 2017 in der Turbinenhalle / Oberhausen!
Festivals
Festivals

"Volltreffer"


Artist: Eisbrecher
Genre: NDH
Label: RCA Deutschland (Sony Music)
VÖ: 18.08.2017
Geschrieben von Fenria
Ausgabe September 2017

 

 

 

Da liegt es nun vor mir. Das von mir persönlich sehnlichst erwartete Nachfolgeralbum zum erstklassigen Schock Album. Der Eisbrecher ist wieder auf Fahrt und kommt mit seinem neuen Silberling daher und dieser trägt nicht nur so zum Schein den alles sagenden Namen Sturmfahrt, den nichts anderes ist dieses Album!


Aber beginnen wir ganz am Anfang…

 

Und da geht es gleich mal direkt mit voll auf die Fresse Opener und erste Single Auskopplung „Was ist hier los“ gleich mal richtig in die Vollen. Direkt im Anschluss gibt es dann den nächsten Kick Ass mit Namen „Besser“ einem Rocker der ebenfalls voll ins Tanzbein wandert. Kraftvoll knallhart und dennoch vollkommen Eisbrecher. Ihr glaubt das war es schon? Weit gefehlt. Jetzt heißt es anschnallen sonst fliegt ihr aus der Kurve… „Sturmfahrt“ der Titelsong reißt euch die Mütze vom Kopf. Ein Headbanger der ersten Sahne.

 

Ich bin mal auf die Reaktionen der Herren live auf der Bühne gespannt. Mit dem Song „Das Boot“ huldigen die Herren Wesselsky/Pix nicht nur einem der größten deutschen Filme incl. Unverwechselbarer erstklassischer Filmmusik, sondern schaffen eine Rock-Ballade die besser schon nicht mehr sein kann… einfach fantastisch.

 

Und ja Ihr lieben Kritiker und Schwarzseher dies ist ein Kommerzieller Song. Und wenn schon er macht Spaß, ist wunderschön mit textlichem Tiefgang und wird hoffentlich Live ein Lichtermeer von FEUERZEUGEN, Liebe Fans keine Handys, erzeugen.

 

Weiter geht es mit „Automat“ einem Mid Tempo Stampfer mit Kraft und Power. Jetzt wird es etwas schwierig. Ok das Thema passt zur Band. Gemacht ist die nun folgende Coverversion auch nicht schlecht. Besonders der klare Gesang des Kapitäns gibt diesem Song ein interessantes Flair. Aber Coverversion bleibt Coverversion. Aber hört selbst den Song „Eisbär“.


So werter Fan genug ausgeruht, denn “Der Wahnsinn“ ruft in Form eines weiteren mächtigen Rocker. Es folgt „Herz auf“ eine, ja doch Eisbrecher typische Rockballade die dem Album erneut eine kleine Ruhepause gönnt bevor mit „Krieger“ und „Das Gesetz“ die Post wieder richtig ab geht. Ballade Nr. drei, „Wo geht der Teufel hin“ ist schon eher Pop lästig und könnte sehr gut in die Ära DHkw passen. „Wir sind Rock‘ Roll“ und besonders „D Zug“ halten beide was Ihr Name verspricht… hier darf wieder vom feinsten gerockt werden.


Den Abschluss macht die vierte Rockballade des Albums mit „Das Leben wartet nicht“… Fazit zu diesem Album: Ganz klar eines, wenn nicht sogar das bisher härteste Album der Band, welches aber durch die gute Mischung von mitreißenden Rockern und Balladen nie aus der Balance kommt. Ein echter Volltreffer meiner Meinung nach. Und so kommt alle mit auf dieses Sturmfahrt.

 

 

 

 

 

 

Tracklist:
Was ist hier los
Besser
Sturmfahrt
Das Boot
Automat
Eisbär
Der Wahnsinn
Herz auf
Krieger
Das Gesetz
Wo geht der Teufel hin
Wir sind Rock `n Roll
D Zug
Das Leben wartet nicht

 

Das Album erscheint als CD, Vinyl und als Ltd. Fan Box Edition…

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla