Mit CHROM, COMBICHRIST, VNV NATION, DIARY OF DREAMS, EISFABRIK u.v.m.
22. - 23. Juli 2017
Festivals
Festivals
Mit Corvus Corax, Avantasia, Hämatom, Heldmaschine, Alice Cooper, Kreator, JBO, Powerwolf, Marilyn Manson u.v.m.
3. – 5. 08.2017
Mit 40 Bands, 5 Venues, Shows, Art, Workshops, Readings & Mystic Halloween Market
13. bis 14.10.2017

"Ein verdammt guten Albums



Artist: Harpyie
Genre: Folk Metal
VÖ: 28.04.2017
Label: Metalville
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Mai 2016

 


Harpyie sind mittlerweile nicht nur ein fester Bestandteil der mittelalterlichen Musik geworden, sondern eine Band mit der man rechnen muss. Eine Band, die stetig Ihren weg nach oben geht, und alteingesessenen Bands schon mal dezent zeigt, wo der Hammer hängt.

 

Fakt ist, dass Harpyie seit Ihrer letzten Veröffentlichung ein fettes Stück weiterentwickelt haben, und noch einiges nachgelegt haben. Man könnte auch sagen, die Truppe wird erwachsen. Treibender, und frischer sind sie geworden, und jeder einzelne Song sprüht vor Energie, aber auch voller Emotionen.

 

Das Album beginnt mit Amina, einem Intro mit Sprechgesang und wird von „Ambra“ abgelöst, der von einer fantastischen Hookline getragen wird, und im Zusammenspiel mit der unglaublich wandelbaren Stimme von Aello entpuppt sich der Song zu einem ersten Highlight auf der Scheibe. So darf er gerne weitergehen. Denn wenn die Scheibe diesen Level halten kann, dann muss ich meinen nicht vorhandenen Hut vor der Truppe ziehen.

 

Alle Stücke auf dem Album sind gespickt von Dynamik, und geprägt von gut eingesetzter Vielfältigkeit und sind äußerst kurzweilig. Langweile kommt definitiv keine auf. „Flieg Master“ hat unglaublichen Ohrwurm-Charakter, und ein guter Song jagt den nächsten. „Schöne neue Welt“ ist der ruhigste Song auf dem Album, und hier kommt noch einmal unglaublich gut zur Geltung, wie sich auch die Stimmfarben von Aello gewandelt haben, ein wunderschöner ruhiger, aber auch nachdenklich machender Song, der auch wieder vom Gesang getragen wird.

 

Mit dem letzten Stück auf der Scheibe huldigen Harpyie noch einmal die Wurzeln der mittelalterlichen Folkmusik. Der Bonus-Song „Unter Geiern“ ist somit ein wunderbarer Abschluss eines verdammt guten Albums.

 

Kurz und gut, es gibt nichts zu meckern, und nicht nur Fans dieses Genre dürften Ihre Freude daran haben. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dieses Album kann man auch blind kaufen, ohne vorher Probe gehört zu haben. Für alle, die noch unentschlossen sind – seht Euch das Video an.

 

 

 

 

 

 

 


Tracklist:
01. Anima
02. Ambra
03. Schneeblind
04. Flieg Master
05. Rasputin
06. Totem
07. Vom alten Eisen
08. Dynamit
09. Jagdfieber
10. Berserker
11. Löwenherz
12. Schöne neue Welt
13. Unter Geiern (Bonus)

 

 

Harpyie bei Facebook
Harpyie im Web
Album kaufen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla