Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019


Artist: Trivium
VÖ: 24.04.2020
Label: Roadrunner Records
Genre: Heavy/Dark Rock
Geschrieben von Julia
Ausgabe Juni 2020

 

 

 

Trivium - Mittlerweile eine feste Konstante in der Metallszene hauen uns ihr 9tes Album um die Ohren. Die Leidenschaft, die sie schon immer an den Tag legen bleibt uns erhalten. Und nicht nur das. Die Band hat sich wiedergefunden und ist gereift, was man hört. Harte Riffs und weniger clear Vocals als beim letzten Album. Eine Verbindung zwischen den „alten“ und dem „neuen“, eine perfekte Mischung die wir zu hören bekommen.

 

 

Jeder der „Trivium“ schon länger kennt wird sich denken das sie zu ihren Wurzeln zurückgekehrt sind. Aber auch neue Elemente sind zu hören. Ein durchaus stimmiges Gesamtpaket welches sie da abgeliefert haben. Das hören macht echt spaß und man freut sich schon darauf sie in der nächsten Festivalsaison live zu sehen mit den neuen Tracks.

 


10 Tracks die 46 Minuten Spielzeit liefern in denen einem nicht langweilig wird. Beginnend mit dem rein instrumentalen Intro „IX“ welches im Verlauf härter wird lässt schon erahnen wie es auf der Scheibe weitergeht. Das Intro und „ What the Dead Men Say“ bilden eigentlich einen Song, denn das Intro geht direkt in den Song über.

 

„Catastrophist“ der dritte Track des Albums wurde schon vorab las Video veröffentlicht, er steigt mit einem Tempo ein welches einen auch zu Hause mitreißt, was wir wohl alle im Moment gebrauchen können.

 

Ich will euch gar nicht zu viel verraten. Nur so viel das Trivium es geschafft haben viele ihrer in den letzten Jahren entstandenen Stilschwerpunkte in diesem Album zu verankern ohne dass es zu verworren wird. Ein gelungenes Werk welches es wert ist gehört zu werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:
1.IX
2.What The Dead Men Say
3.Catastrophist
4.Amongs The Shadow The Stone
5.Bleed Into Me
6.The Defiant
7.Sickness Unto You
8.Scattering The Ashes
9.Bending The Arc To Fear
10.The Ones We Leave Behind

 


Trivium bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla