Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019



Artist: Rage
VÖ: 10.01.2020
Genre: Metal 
Label: Steamhammer/SPV
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Februar 2020

 

 

 


Rage können auf eine vielschichtige und abwechslungsreiche Karriere zurückblicken Gegründet im Frühjahr 1983 in Herne, Nordrhein-Westfalen hat die Band im Laufe ihrer langen Laufbahn eine riesige Bandbreite an stilistischen Nuancen in ihr Gesamtkonzept integriert. Und genau diese bereits erwähnte Bandbreite findet man auf dem neuen Album in 11 Songs wieder.

 

Mit „True” geht direkt fett los, und zwar mit Wolfsgeheule und Schreien von Menschen, umrandet von einem heftigen Donnergrollen, was für ein Anfang. Der Song brennt sich direkt in die Ohren und stellt schon das erste Highlight dar. Wenn das so weiter geht … alter Schwede.

 

Im nachfolgenden Song „Let Them Rest in Peace“ geht es um die Sinnlosigkeit des Krieges, und dies ist nicht nur verdammt gut in Worte gepackt, sondern auch noch mit einem verdammt guten Sound umrandet. Ein weiteres Highlight, und ein potenzieller Kandidat für die Endlos-Dauerschleife.

 

Natürlich gibt es auf dem Album auch ein schönes melodisches Lied, wie sollte es auch anders sein? „A Nameless Grave“ besticht nicht nur durch ein tolles Intro am Anfang, sondern auch durch die symphonische Atmosphäre und die ruhige und doch raue Stimme von Sänger und Bassist Peavy Wagner. Einfach nur wunderschön.

 

Mit „Don’t Let Me Down” geht das Tempo wieder ein Stück nach oben, und auch dieser Song überzeugt. Und was dann kommt, lässt schon von den ersten Klängen an die Gänsepelle anschwellen. „Shine A Light” stellt sich al seine allerfeinste Ballade heraus, die fast 7 Minuten Gänsehautfeeling generiert.

 

„HTTS 2.0“ ist eine Neuaufnahme von Higher than the Sky (1996), und knallt tatsächlich noch um einiges mehr als das Original in den Ohren. Diesem Highlight folgen dann noch 2 Nummern, die schon das Ende des Albums ankündigen, aber nicht weniger gut arrangiert und genauso fett, wie das ganze Album!

 

"On Wings Of Rage" ist ein Album, das nicht nur musikalisch absolut überzeugt, sondern auch durch seine Vielfalt, und es ist alles dabei, was das Herz haben möchte. Und auch das Seelenleben kommt nicht zu kurz, dank der wunderschönen Ballade „Shine A Light”. Man kann das Album in einem durchhören, ohne sich nur im Ansatz zu langweilen. Rage überzeugen und begeistern mit Ihrem neuesten erk auf der ganzen Linie.

 

Hört mal ein, und überzeugt Euch selbst!

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:
True
Let Them Rest In Peace
Chasing The Twilight Zone
Tomorrow
Wings Of Rage
A Nameless Grave
Don`t Let Me Down
Shine A Light
HTTS 2.0
Blame It On The Truth
For Those Who Wish To Die

 

 

 

TOURDATEN 2020

05.02. DE-Mannheim – MS Connexion Complex
06.02. DE-Hamburg – tba.
07.02. DE-Siegburg – Kubana
08.02. UK-London – Underworld
11.02. ES-Madrid – Caracol
12.02. ES-Barcelona – Boveda
14.02. IT-Milano – Legend`s Club
15.02. DE-Memmingen – Kaminwerk
16.02. DE-Nürnberg – Hirsch
18.02. CH-Pratteln – Z7
19.02. AT-Vienna – Szene
20.02. SVK-Kosice – Collosseum
21.02. SVK-Zvolen – Dom Kultury ZSR
22.02. CZ-Prague – Nova Chmelnice
23.02. DE-Bochum – Zeche

 

Rage bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla