Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

"Ein Hauch eisigen Gefühls ..."


Artist: Arctic Sunrise
VÖ: 13.09.2019
Genre: Electro-Pop
Label: Echozone
Geschrieben von Roman Golub
Ausgabe November 2019

 

 

 


Am 13.09.2019 veröffentlichten Arctic Sunrise über Echozone ihr drittes Album „Across The Ice“ und damit haben sie ein kleines Meisterwerk vorgelegt. Arctic Sunrise sind Torsten Verlinden (Vocals) und Steve Baltes (Synths). Es finden sich mehrere Motive auf dem Longplayer, u. a. Space, Freundschaft, Liebe, Emotionen, zwischenmenschliche Beziehungen und Trennungsschmerz. Arctic Sunrise legen auf der CD auch ein gutes Cover von Kate Bush' „Running up that hill“ vor.

 


Das Album bietet textlich einige Grauzonen zur Interpretation. Die Lyrics sind so konzipiert, so dass sie ein und her im „Spiel“ der zwischenmenschlichen Beziehungen darstellen. Besonders deutlich wird das im Titel „The Game“ „There will be a price, I know/ Though it sometimes doesn't show/ OH but time will take it all again“

 


„Fly“ symbolisiert ansatzweise den Tod“There's still a way/ To make your lifetime count/ Now that I know that lives/ Are gonna end/ I guess I take the jump/ watch me Fly“ „Heart Of Glass“ ist der „kälteste Song“ auf dem Silberling, wenn es um ein Herz aus Glas oder Stein geht. Make your Truth to be worthwhile/ Build it up against our time/ Heart of Stone or Heart of Glass“ „Freedom“ handelt von Freiheit. Im Song herrscht eine gewisse Unwissenheit vor, was passieren wird. „This is all that wanted// I don' t know how to feel/ Oh, but now I'm confronted/ I don't know anything/ But I'll try, I 'll try“

 


Mit „Surrender“ beginnt der Longplayer fulminant. Es geht um Hingabe und eine Reise ins Space. „We' re jumpingto the planets across space/ Millennia in a nutshell/But there are only seconds to be saved/ Your sweet surrender/ we just surrender“. „A Simple Love Song“ ist ein Liebeslied, das den Trennungsschmerz beschreibt. „What it is made you desert me/ Can't be true“ „Stars“ thematisiert Einsamkeit und Trennung. „When stars fall over/ I' ll turn away/ Leave you where you are to be/ My solitary me“ „“Time Is On Our Side“ setzt die Perspektive auf Freundschaft. „Our friendship exists beyond time/ It's a simple truth to me“

 


Torstens Vocals wirken ein wenig unterkühlt, was aber nicht negativ gemeint sein soll, vielmehr denke ich, dass es irgendwie zum Albumtitel „Across the ice“ passt. Ein Hauch eisigen Gefühls kommt hier klar zur Geltung. Steve untermalt das Ganze mit den Synths, so dass daraus insgesamt guter Electro-Pop zum besten gebracht wird. Der synthetische Klangteppich läßt das Werk im positiven Licht erscheinen. „Across the ice“ ist einfach formuliert atemberaubend. Die Texte sind beachtenswert und in ihrer Gesamtheit anspruchsvoll.

 

 

 

 

 

 

 

 


Tracklist:

01 Surrender (Album Version)
02 A Simple Love Song
03 The Game
04 Fly
05 Emptiness
06 Stars (Album Version)
07 Time Is On Our Side
08 Heart Of Glass
09 Break Of Day
10 Freedom
11 SSP84
12 Running Up That Hill

 


Arctic Sunrise bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla