Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

"Tiefgründige und melancholische Musik"



Artist: Jacob's Fall
VÖ: 31.05.2019
Genre: Rock
Label: Woodhouse Records
Geschrieben von Roman Golub
Ausgabe September 2019

 

 

 

 


Jacob's Fall gründeten sich 2016 und „the war we miss?“ ist ihr Debutalbum. Die Band besteht aus Christian Faust (Gesang, Gitarre, Piano), Jens Pietzonka (Gitarre), Daniel Pabst (Bass) und René Jauernik (Schlagzeug). Produziert wurde das Werk von Siggi Bemm. „The war we miss?“ ist ein rockiges Album, strahlt aber ein wenig Ruhe aus. Das vorliegende Werk begeistert mit mehr als einer Brise.

 


Thematisch ist das Album im großen Maße düster und dunkel ausgelegt. Es geht um zerbrochene Beziehungen, aber auch um den positiven Willen etwas zu ändern. die Zerstörung der Welt. Angst wird auch zur Sprache gebracht. Das Todesmotiv greift durch den Longplayer hindurch.

 


Das Intro „Dying Machine“ zeigt schon den Weg auf, in dem es im Album geht. „so in the end we are still here/ we are dying machines. „Don't cry“ ist so konzipiert, dass nach dem Bruch am liebsten ein Neuanfang gestartet würde. „I need to break new ground/ write down lines and listen to/ to the same old lies try to define a new … a new live“ In „Tracks In The Sand“ wird dem Gegenüber nichts positives mehr zugetraut. Die Zerrüttung der Liebesbeziehung könnte nicht deutlicher formuliert werden. „I don't want believe that you wrote me/ some lines from your deepest soul“ „Eight“ ist geprägt von dem Wunsch des gemeinsamen Todes und der Wiedergeburt. „I will offer you a place right next to mine/ together we dying in the sun – reborn as one“

 


Eine düstere Atmosphere zeichnet „World Down“ aus. Der Song endet mit dem Todesthema. „no place to hide/ for a spell I'm not afraid … afraid to die“„Climate Of Fears“ steht symbolisch für die Auseinandersetzung mit der Angst. „awaiting the new morning light/ we disappear without a trace/ reality numbed by the pain and so we trapped under ice“ In „You“ geht es um den mitgreifenden Titel des Albums.“could it be the war we miss/ crase the doubt my friend/ could it be the war/ anything cease to exist again“ „World down“ beschreibt den möglichen Weltuntergang bzw. die Zerstörung der Welt und den möglichen Wiederaufbau. „we better keep the things inside/ instead of tearing down this world“

 


Allerdings ist nicht alles auf dem Album negativ besetzt. So etwa in „Ministry of Truth“. „Together …/ we build a new ministry of truth/ create our own reality“ „New Scene“ strotzt vor positiven Kampfeswillen. „rising with the sun the present time is mine I know/ every pretty little thing is gonna be alright“

 


Auf dem Longplayer gibt es auch eine Coverversion. Der sechste Song auf „The War we miss? ist „I need my girl“. Das Original stammt von The National. Der Cover-Song ist Jacob's Fall gut gelungen.

 


Eine düstere Atmosphäre und ein dunkles Klangbild ist auf „the war we miss? vorhanden. Es werden schwarze Themen behandelt. Dieses Album ist wie gemacht für die düsteren Seelen, Gitarre, Bass und Drums bilden mit den Vocals eine homogene Einheit. Diese könnten, wenn sie das Album hören einen Halt in dieser Musik finden und mit dieser Musik fließen. So könnten auch schöne Momente entstehen. Musik hat per se Gefühle und Emotionen zu wecken, wobei generell betrachtet Gefühle in all ihren Facetten gezeigt werden könnten. „The war we miss?“ ist als Albumtitel in einer Frageform formuliert. Kritisch betrachtet kann man sagen, ob die Menschheit die Welt wirklich zerstören will, so wie es im vorliegenden Release dargestellt wird. Wer tiefgründige und melancholische Musik mag, ist bei Jacob's Fall an der richtigen Stelle. Ebenso regt das Werk stark zum Nachdenken an.

 

 

 

 

 


Tracklist:

01 Dying Machine
02 Don't cry
03 Tracks In The Sand
04Ministry Of Truth
05 World Down
06 I Need My Girl
07 New Scene
08 Eight
09 Climate Of Fears
10 You
11 Come With Joseph
12 Escape The Gravity

 

 

Jacob's Fall bei Facebook

Jacob's Fall im Web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla