Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

Ein hervorragendes Werk der Kroaten ...



Artist: Manntra
Genre: Metal / Folk / Industrial / Slavic
Label: NoCut / SPV
VÖ: 06.07.2019
Geschrieben von Bibi
Ausgabe September 2019

 

 

 

Bisher haben Manntra Ihre Musik nur in der kroatischen Sprache veröffentlicht, nun wagen sie sich auf zu anderen Ufern. Denn dieses Album ist zum Großteil englisch-sprachig, aber auch ein deutscher Song ist dabei.

 

Ein gutes Jahr haben die fünf Männer an Ihrem neuen Album gearbeitet. "Oyka!" ist tatsächlich ein Gemeinschaftsprojekt aller Bandmitglieder, denn hier haben alle an dem Album geschrieben. Bevor sie anfingen zu schreiben, holten Manntra sich Inspiration durch Besuche in alten Dörfern in Kroatien an der Adriatischen Küste. Sie sprachen mit den alten, einheimischen Leuten, hörten Geschichten, und Legenden.

 

Mit dem Opener „Oyka“ beginnt eine aufregende musikalische Reise. Der erste Song auf der aktuellen Scheibe bezaubert mit seinem Intro, in dem eine Frauenstimme zu hören ist. Kurz danach ertönt die markante Stimme von Sänger Marko, und zwischendrin immer wieder die bezaubernde Frauenstimme. Exzellent gemacht, und ein perfekter Start.

 

„Yelena“ ist der zweite Song auf dem Album und hier sticht besonders der Sound hervor, und mutiert direkt zum Ohrwurm. Das haben die Männer übrigens gut heraus, aus fast jeden Song einen Ohrwurm zu machen, denn es sei gesagt, davon werden noch einige folgen. Noch immer klingt in meinen Ohren ein „Jeleeeena heeyeee“ nach.

 

Das nächste Stück „Kroatien“ ist in Deutsch gesungen, hier gibt es ein wunderbares Duett von Marko Matijević Sekul und Michael Rhein von In Extremo. Beide Stimmen harmonieren wunderbar zusammen und sind ein besonderes Highlight auf dem Album. Weitere Sahnestückchen auf der Scheibe sind auf jeden Fall „Dance“ und das sagenhafte „Fire In The Sky“, welches wieder mit einen wunderbaren Eingangsintro punktet. Sanfte klänge treffen auf wummernde Riffs. Dazu die fantastische Stimme von Marko, was will man mehr?

 

Ein Album in Englisch zu machen, dürfte nicht die schlechteste Idee der fünf Männer gewesen sein. Denn Ihr aktuelles Werk punktet bei uns in der Redaktion auf der ganzen Linie und wir können Euch dieses Album nur wärmstens empfehlen. Riskiert mal ein Ohr!

 

 

 

 

 


Tracklist:

1 Oyka
2 Yelena
3 Kroatien (Feat.Michael Rhein In Extremo)
4 Dance
5 In The Shadows
6 Everlasting
7 Fire In The Sky
8 Nevera
9 Rakhia
10 Sanjaj
11 Murter (Croatian Version)
12 Yelena (Live)


Manntra bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla