EISBRECHER - Jahresabschlusskonzert
am 16.12. 2017 in der Turbinenhalle / Oberhausen!
Festivals
Festivals


Mit Andreas Pöpper- Niehues

 

 

Die Talker-Lounge feierte in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen. Neben dem 100. Podcast beschlossen die Damen und Herren auch Ihr fünfjähriges Bestehen. 

 

 

„Ich bin Andreas Pöpper- Niehues und der Inhaber des Projektes „Talker-Lounge“. Meine Aufgaben sind vielseitig und bin immer für alle Teammitglieder und Hörer erreichbar. Das wären zum einen die Interview- und E-Mail-Anfragen, Rezensionen sowie die Betreuung der Webseite oder auch das Vorbereiten von News.“

 

Im Podcast werden Hörspiele rezensiert und den Hörern nähergebracht.  „Dabei versuchen wir das Thema Hörspiel auch mal von anderen Seiten zu betrachten. Das Hörspiel kann mehr sein als „Benjamin Blümchen“, „Bibi Blocksberg“, „Drei ???“ oder das, was in der Auslage bei „Aldi“, „Lidl“ oder anderen Händlern liegt. Außerdem berichten wir über News aus der Hörspielwelt und geben auch in die „Kassettenkinder hören rein...“ Kauftipps zu aktuellen Hörspielen. Auch führen wir Interviews mit hochrangigen Gästen, die mit dem Thema Hörspiel zu tun haben. Unsere Sendungen sind immer in eine Rahmenhandlung eingebettet, wie ein kleines, eigenes Kurzhörspiel. Diese Inhalte stammen aus der Feder von Marc.“

 

„Wir versuchen eine gute Mischung auf die Beine zu stellen, die möglichst allen Hörer Spaß macht. Dies liegt zwischen nostalgischen, alten und neuen Produktionen. Bei den Interviews richten wir uns nach dem, was sich gerade ergibt oder was unsere größten Wünsche sind.“

 

Der Podcast erscheint alle vier Wochen samstags z.B. auf der Webseite www.talker-lounge.de aber auch bei Streamingdiensten wie Itunes oder Deezer“ und ist komplett kostenlos. „Man kann uns abonnieren. Nähere Details findet ihr ebenfalls auf unserer Webseite.“

 

 

Als Hörer bekommt immer die fertigen Sachen serviert, und weiß gar nicht, was da für Arbeit hinter steckt. „Die Idee und der Inhalt der Sendungen wird bereits Wochen im Voraus festgelegt. Dann wird ein Skript erstellt, in dem die Teilnehmer, Moderationen, die Handlung, Themen und sonstige Beiträge endgültig geplant werden. Nach der Aufzeichnung beginnt die Rohschnitt und Abmischungsphase. Wir arbeiten immer gleichzeitig an drei verschiedenen Sendungen in unterschiedlichen Produktionsstadien. Wer sich mehr für den Produktionsprozess der „Talker-Lounge“ interessiert, dem legen wir unsere Thementage zum 5-jährigen Bestehen des Projektes ans Herz. Dort findet ihr auch den Werdegang der „Talker-Lounge“

 

 

 

Hier findet man die Thementage   

 

 

 

„Die „Talker-Lounge“ gibt es nun bereits seit 5 Jahren und angefangen haben wir mit drei Personen, die Interesse am Hörspiel hatten. Dies waren damals Jens, Alex und ich. Wobei erwähnt werden kann, dass ich ursprünglich nicht eigentliches Teammitglied vorgesehen war, sondern nur dazu gekommen bin weil eine dritte Person abgesprungen ist. Damals lief das Ganze noch unter dem Namen „Die Lautsprecher“, den wir dann jedoch abgelegt haben. Es gab noch eine zweite Gruppe, die unter dem gleichen Namen Theateraufführungen veranstaltete. Schon damals konnten wir erste Erfolge errungen werden und wir gewannen einen Podcast-Award.“

 

Weiterentwickelt hat sich die Talker-Lounge mit jeder Person, die gekommen und auch gegangen ist. „Wir haben immer unsere persönlichen Vorlieben und unser neues Wissen eingesetzt, um das Projekt weiter voran zu treiben. Ich selbst habe immer daran geglaubt, sonst gebe es uns heute nicht mehr.  Mit unserem Restart, bereits ein halbes Jahr nachdem die „Talker-Lounge“ von Jens eingestellt wurde, und dem neuen, dreier Team ist das Beste gelungen, was möglich war. Ohne Marc & Florian wäre dies nicht gelungen. Die beiden entwickelten die „News aus der Hörspielwelt“, „Talk im Studio“ und viele andere Bestandteile des Projektes.“

 

„Sie konnten gute und neue Mitglieder für die „Talker-Lounge“ anwerben, wie z.B. unsere Kult-Moderatoren Sven, Xenia und auch kürzlich Sabrina. Ebenfalls sind wir stolz, dass Therese, André, Henrike, Oliver, Jan, Tim & Laura zu unserem Projekt gehören. Nicht zu vergessen auch ehemalige wertvolle Mitglieder wie Ron, Kerstin, Dirk & Philipp. Mit ihnen entwickelten wir die „Talker-Lounge“ weiter und führten weitere Sektionen wie die „Hall of Fame“ oder „Die Kassettenkinder hören rein“ ein. Auch unsere Outtakes am Ende der Sendung sind legendär.“ 

 

„Zu finden sind wir auf vielen Veranstaltungen in ganz Deutschland.  Hier ist es aber meist so, dass von uns über diese Events berichtet wird. Die „Hörmich“ ist da schon etwas Besonderes und mehr als nur eine Veranstaltung. Sie gibt uns die Möglichkeit die „Talker-Lounge“ und den Podcast den Besuchern näher zu bringen und ihnen Rede und Antwort zu stehen. In diesem Jahr konnte man auf der „Hörmich“ live auf der Bühne unser Interview mit der beliebten Hörschauspielerin Kerstin Draeger erleben. Letztes Jahr waren wir ja bereits mit einem Bühnenauftritt dabei und haben gemeinsam mit Andrè Minninger eine Live-Rezension zum Hörspiel „Die drei ??? und das Gespensterschloss“ präsentiert.“

 

 

„Außerdem konnte man in diesem Jahr an unserem Infostand die kommenden Figuren zu „Jan Tenner“ bewundern und Toydesigner Kevin Kosse beantwortet geduldig jede Frage. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

 

 

 

 

 

 

 

Die Faszination der Hörspiele! „Ich kann sagen, es sind die unzähligen Geschichten und Erzählungen, die wie bei kaum einem anderen Medium mein Interesse so reizen. Dies ist schon fast wie eine Sucht. Mir selbst erzählt ein Hörspiel meist mehr als ein normaler Spielfilm oder ein Hörbuch. Einen Film sieht man sich an und das war’s. Beim Lauschen eines Hörspieles genießt du es dir dies vorzustellen und vor dem geistigen Auge zu erleben. Somit konsumiert man ein Hörspiel sehr viel intensiver als ein Film oder Hörbuch es jemals erreichen könnte. Ja gut, auch ein Hörbuch ist dazu in der Lage, jedoch liegt es immer daran wie es Geschrieben wurd und wer es liest.“

 

 

„Wir bedanken uns hier für Euer Interesse an unserem Projekt. Ich selbst möchte mich hier bei allen Hörern des Podcastes und Lesern der Webseite bedanken und ganz besonders auch bei all denen, die an der „Talker-Lounge“ mitarbeiten. Dieser Dank gilt auch möchte allen ehemaligen Teammitgliedern, denn auch sie waren mehr oder weniger Teil unseres Erfolges. Danken möchte ich ebenfalls Marc und Flori ohne die dieses Projekt kaum machbar wäre.“

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zur Talker-Lounge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla