Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019


Katharina Nocun & Pia Lamberty

Fake Facts - Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen

 

 

Gebundene Ausgabe : 352 Seiten
ISBN-10 : 3869950951
ISBN-13 : 978-3869950952
Herausgeber : Quadriga; 5. Aufl. 2020 Auflage (15. Mai 2020)
Sprache: Deutsch

 

 

 

Pressetext:


»Fake News und Verschwörungserzählungen, darin waren sich Experten weltweit einig, haben sich direkt zu Beginn der COVID-19-Pandemie ähnlich rasant verbreitet wie das Virus selbst. Bereits im Februar 2020 warnte der Generaldirektor der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, dass die Welt es nicht nur mit einer Pandemie, sondern auch mit einer »Infodemie« zu tun habe. Viele der Mythen, die weltweit Verbreitung fanden, kreisten um die Idee, dass es sich bei dem Virus um eine Biowaffe handele, die angeblich in einem Labor, dem Wuhan Institute of Virology, hergestellt worden sei. Einige Medien zitierten noch im Januar 2020 »Experten«, die darüber spekulierten, ob das Virus das Produkt eines chinesischen Biowaffenexperiments sein könnte. Im Netz kursierten zahllose Verschwörungserzählungen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus befassten. In YouTube-Videos und Blogs wurde etwa verbreitet, Microsoft-Gründer Bill Gates sei für die Pandemie verantwortlich. Einige Verschwörungsideologen mutmaßten zudem, es hätte bei der COVID-19 Pandemie keine Todesopfer gegeben und bei den Angehörigen und ehemals Erkrankten, die in der Presse zu sehen waren, handele es sich allesamt um bezahlte Schauspieler. Eine solche Haltung kann gefährliche Konsequenzen haben. Wer meint, dass das Virus nicht gefährlicher sei als eine Erkältung, hält sich nicht an empfohlene Maßnahmen. So gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern wird auch zum Risiko für andere.«


 

 

Ich hatte mich etwas zurückgezogen, weil diese ganze Situation mit Corona nun doch etwas belastend ist. Nicht die Art und Weise, wie man sich anstecken kann, wie das Virus übertragen wird und wie die Krankheit verläuft. Es gab auch kein Problem mit der Quarantäne Zeit, die wir nicht mal hatten (wenn also jemand von „Lock Down“ redet, dann übertreibt er maßlos, wir hatten Kontakteinschränkungen, damit man nicht unbedingt erkrankt arbeiten „muß“ oder beim unbedarften Einkaufen gleich mit der Seuche infiziert zu werden), auch für mich war es nicht schön, meinen Sohn über die Feiertage daheim nicht begrüßen zu dürfen. Klar, das zehrt an den Nerven.

 

 

Das Problem sind aber die Bekloppten (im folgenden COVIDIOTEN – was nicht einmal eine Beleidigung ist, also beruhigt euch – genannt) um mich herum, die mich jeden Tag daran erinnern, daß die Welt den Bach runter geht. Diejenigen, die sich die Aufgeklärten, Eigenverantwortlichen und „Selbstdenker und Querdenker“ nennen. Jene, die jedes Wort von Jebsen und Schrang, Schiffmann und Bittel reinziehen und „logisch die Punkte verbinden beim Selbstrecherchieren“. Die Stammtischvirologen, die keine Ahnung haben, wie eine virale Ansteckung funktioniert, geschweige denn wahrhaben wollen, daß es Viren gibt.

 

 

Da werden Bakteriologen, ein Lungenarzt, ein Milchbauer und ein Zahnarzt auch mit der Hilfe von religiösen Psychologen zu Ikonen der Freiheit für und von den Covidioten hochstilisiert. Sie sollen die neuen Führer der liebevollen Menschheitsfamilie, die nicht spaltet sondern vereint (aber vorher erst einmal richtig schön evidenzbasierte Medizin und deren „Anhänger“ als Corona-Jünger bezeichnet – wenn das kein Trennen ist, was ist es dann?) werden, denn mit ein bißchen Vitamin D, C und notfalls Chlorbleiche und sonstigen Errungenschaften der unterdrücken Naturmedizin kriegt man das Corona wieder in den Griff, weil das ja eh eine Verschwörung von Badboy Bill Gates ist. Und die selbsternannten Stammtischvirologen applaudieren und rufen zur Großdemo auf – das dämlichste, was man heutzutage tun kann, damit wirklich Superspreading Events eine zweite Welle erzeugen.

 

 

Ist aber doch eh alles ein Hoax der pöhsen jüdischen Elite, um Deutschland die Souveränität abzusprechen. Überhaupt, es gibt seitdem ein paar Trigger, die mich seit Corona reizen: „Audiatur et alteras pars“, das „muß man sich auf der Zunge zergehen lassen“ und „warum läßt man nicht auch die kritischen Stimmen zu Wort kommen“, „Meinungsfreiheit“, „Souverän“ und „Zensur“. Seit neuestem kann ich auch noch „Class Action“ hinzufügen, seitdem ein schwachsinniger Rechtsanwalt namens Füllmichmitgeld darauf aus ist, den Leuten auch noch gepflegt 800 Euro abzuknöpfen, um in den USA Professor Drosten zu verklagen. (Gerne dazu den Volksverpetzer studieren, der die Aussicht auf Erfolg der Klage durchgesprochen hat)

 

 

Immer wieder werden alte Aussagen des RKI, Drosten, Wieler und Regierung herausgegraben und mit der selben schwachsinnigen Logik wie damals unterstrichen dem Publikum präsentiert, damit ihre eh schon wackelige Argumentation zu untermauern, die Rothschilds und insbesondere Bill seien die Superbrains hinter allem. Leider zieht das bei den inzwischen gebrainwashed-ten Schäfchen sehr gut, denn sie lehnen Fakten und „offizielle“ Angaben ab und verweisen auf ihre schwurbeligen „gesäuberten“ Zahlen. Was soll man nun tun?

 

 

Stellt euch vor, es ist Krieg und keiner geht hin. Diesen Spruch kenne ich noch von der Friedensbewegung. Genauso wie „Die Mauer muß weg“ damals im Osten. Das macht alles Sinn ABER NICHT, WENN UNS DERZEIT OHNE MEDIKAMENT ODER IMPFUNG EIN FUCKING VIRUS DEN ARSCH BIS WEIT ÜBER DIE KIMME AUFREISST. Da könnte man sich seine markigen Sprüche auch verkneifen und aufhören, irgendwelchen Eliten oder Eliten hinter den Eliten, die aus einer wahlweise flachen Erde, Hohlerde oder den Reptiloiden (Sic!) dienen und schon seit 9/11, der Mondlandung oder sonstwelchen Adrenochrome verseuchten Wahnphantasien entsprungen sein müssen. Ihr haltet das für Blödsinn? Könnt nicht glauben, daß Menschen ernsthaft so einen Mist glauben und sogar WEITERERZÄHLEN?? Na, dann: kriecht in den Kaninchenbau und staunt.

 

 

Pia und Katharina haben sich dem Wahn angenommen und versuchen das wissenschaftlich aufzudröseln. In ihren Buch stellen sie nicht nur die gängigsten Verschwörungsmythen vor (sie definieren das Wort auch, denn „Theorien“ in der Wissenschaft lassen sich beweisen oder widerlegen, den heute gelebten Irrsinn der Covidioten aber kann man nicht belegen. Wahlweise sucht man nicht richtig genug mit der Wahrheitssuchmaschine (TM) oder „die da oben“ haben es vertuscht, verhöhnen uns aber gleichzeitig über Hollywoodproduktionen, daß jeder Stammtischlarry die „geheimen CIA/NSA/Butterbrotpapiere von Trump und Putin“ leaken kann. Und das so gut, daß das geheime Material nicht mal vom Verfassungsschutz wieder entfernt werden kann. Den Widerspruch in den Aussagen erkennen sie nicht einmal. Aber alles streng geheim und geleakt. Nee, is klar), sondern Pia und Katharina legen auch die Fakten auf den Tisch.

 

 

Ich beschäftige mich schon länger mit diesen Verschwörungsmythen durch das „NWO Hauptquartier“ und mir sind die vorgestellten Fälle aus dem Buch natürlich bekannt. Ich kämpfe da schon länger gegen die Desinformanten von der Youtube-Universität, die bevorzugt im Netz ihren Schwachsinn verbreiten und beiße mir da meine (Vampir)Zähne aus. Wie will man den Leuten beikommen, die jegliche Ausbildung in den Müll kicken, ihre Quellen im Nichts verlaufen und im Kreisgewichse der einschlägig bekannten Youtuber immer wieder aufgewärmt werden?

 

 

Faktenresistent wiederholen sie gebetsmühlenartig den Schwachsinn und vernetzen sich immer mehr. Jaja, selber denken, wenn aber die Grundlagen zum Denken fehlen, und gewisse „Ärzte“ ihren Mist verteilen und der von den Erwachten geglaubt wird. Man steht hilflos davor, wenn diese alternativen Fakten einem zugeworfen werden und so langsam die Stimmung auf Bürgerkrieg kippt.

 

 


Wir bekommen hier mit dem Buch wirklich etwas an die Hand: Aufklärung, was hinter den Verschwörungsmythen dran ist sowie auch Tips, wie man mit Leuten umgeht, die das glauben. Doch das Ganze wird nicht trocken heruntergekaut und mit endlosem Quellen sammeln präsentiert (hier muß man nicht selbst erst die Quellen mühsam auf dubiosen Websiten sammeln, überprüfen und suchen, so wie es die Verschwörungsgläubigen immer wieder von einem verlangen. Nein, ein Klick auf den Link und schon kann man die Quelle einsehen.

 

 

Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen (und man wird sämtliche „Corona Fehlalarm“- Bücher mit anderen Augen sehen und leichter die Lügen aufdecken). Wenn wirklich Interesse besteht, zu erkennen, wo wir betrogen werden und von wem, dann ist das Buch ein MUSS auf dem Einkaufszettel. Macht es den schwurbeligen Bauernfängern nicht so leicht, euch mit Halbwahrheiten einzulullen und zu kaufen, sondern bemüht euren Verstand.

 

 

Gerne verweise ich auch noch auf die „Ferngespräche“ mit Tommy Krappweis auf www.twitch.tv/wildmics , die bisher jeden Dienstag ab 20 h stattfinden und dort aktuelle Verschwörungsmythen mit wissenschaftlich arbeitenden Menschen (u.a. mit Pia Lamberty, Holm Gero Hümmler, Martin Moder, den Waschkaus von Hoaxilla, Bernd Harder… nur um mal einige zu nennen) durch zu sprechen. Einen Account für Twitch braucht ihr NUR, wenn ihr kommentieren wollt, ansonsten ist es vollkommen kostenlos und macht Spaß. Tommy dürftet ihr übrigens btw von diversen Fantasy Büchern kennen, auch Filme (Mara) und Hörspielen. Und natürlich: Bernd das Brot.

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Lektüre, bleibt gesund und haltet die Ohren steif. Gemeinsam werden wir das Virus und die Covidioten schon besiegen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Eure Luna ^v^

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla