Das Fortleben - Live On -Stage"|
Am 21.10.2017 - Halloweenparty mit Konzert (Das Fortleben)
Festivals
Festivals
Mit 40 Bands, 5 Venues, Shows, Art, Workshops, Readings & Mystic Halloween Market
13. bis 14.10.2017

Eingerahmt von dem satten Grün hochgewachsenen Grases, den leuchtenden Farben blühender Blumen, sitzen 4 halbwüchsige Jungs auf einer großen kuscheligen Decke und strahlen vor Glück. Lächelnd sehe und höre ich verstohlen den vieren zu, wie sie darüber philosophieren, was für sie Glück bedeutet. Für die heranwachsenden Männer ist es ein Glück, das die Lehrerin krank geworden ist, und sie die freien 2 Stunden in der Frühlingsonne verbringen können, um alle viere von sich zu strecken.


 

 

 

Die Kolumne von und mit Uschi Unberechenbar 

 

 

Nur ein kleiner Augenblick, aber dieser Augenblick und das gehörte bringen mich zum Nachdenken. Glück ist … - ja was ist Glück eigentlich? Ein Wort mit fünf verschiedenen Buchstaben, aber Glück ist nicht nur ein Wort, welches sich irgendjemand irgendwann einmal ausgedacht hat, sondern auch Lebensgefühl. Glück ist das, was man daraus macht. Wieviel Glück braucht man eigentlich zum glücklich sein? Aber Glück hat auch viele verschiedene Gesichter, was einen Menschen glücklich macht, stürzt vielleicht einen anderen ins Unglück. Und ich bin mir sicher, für jeden bedeuten diese wenigen Buchstaben etwas anderes.

 

Macht? Liebe? Reichtum? Eine überstandene Krankheit? Wenn wir ehrlich sind, müssen wir feststellen, dass für jeden einzelnen Glück anders aussieht. So sieht es vielleicht ein verurteilter Straftäter als Glück an, wenn er nach kurzer Zeit die Mauern eines Gefängnisses verlassen darf, doch für die Opfer dieses „Verbrechens“ ist es ganz sicher kein Glück, wenn der Täter nach kurzer Zeit wieder auf freien Fuß ist. Oder eine neue Liebe! Eine neue Liebe ist doch immer toll, oder? Schmetterlinge im Bauch, dieses „ich – vermisse – Dich – so – Gefühl“, die Freude auf das nächste Wiedersehen. Doch was, wenn diese neue Liebe noch Anhang hatte, und traurig zu Hause sitzt?!? Kann man sein Glück wirklich auf dem Unglück anderer aufbauen? Kann man, sofern man kein Gewissen hat! Aber diejenigen, die Herz und Seele haben, werden mit Sicherheit mit schrecklichen Gewissensbissen zu kämpfen haben.

 

Einen interessanten Ansatzpunkt bekam ich von einem netten Mann aus einer Internetplattform. „Glück ist nicht dasselbe, wie glücklich sein“. Über diesen Satz musste ich erst einmal ein wenig nachdenken. Und tatsächlich müssen beide Wörter nicht zwangsläufig dasselbe bedeuten. Was ist für mich Glück? Was brauche ich zum glücklich sein? Dieser Frage sollte sich jeder einmal stellen, und wird dann staunen, was bei diesen Gedankengängen herauskommt. Für mich persönlich ist es Glück, der Mann an meiner Seite, der mich in allen unterstützt, egal, wie abwegig meine Gedankengänge auch sind, der meine Schnapsideen gut findet, und mit zuredet, Sachen zu machen, die zwar in meinem Kopf rumspuken, ich mich aber dennoch nicht ran traue. Meine Kinder, meine Freunde. Zum glücklich sein, kann ich aber auch selbst sehr viel beitragen. Was ich aus meiner Lebenssituation mache. Mit wieviel oder wie wenig ich zufrieden bin. Und wenn man ehrlich zu sich selbst ist, wird man feststellen, das einem weder Reichtum, noch Macht wirklich glücklich machen.

 

Ich bin glücklich, wenn der Sohn meines Partners zu mir kommt, und mich um Rat fragt, wenn er mich liebevoll „meine halbe Mama nennt“. Es macht mich glücklich, wenn mein Partner mir eine SMS schreibt mit dem Text „ ich hab Dich lieb“, dann grinse ich immer noch total doof, und bin glücklich, dass ich so viel Glück habe. Aber auch viele kleine Dinge des Alltages bringen mich zum Strahlen.

 

Auf der Suche nach dem Glück ist, habe ich eine Umfrage gestartet, und war erstaunt, wie viele Antworten mich erreichten. Die meisten von uns empfinden Freunde, Familie, Gesundheit als Glück, aber auch den Ausdruck innerer Zufriedenheit. Aber auch gemeinsam schwere Zeiten überstanden zu haben.

 

Zum Schluss möchte ich Euch noch einige schöne Zitate aus eben dieser Umfrage mit auf dem Weg geben, wer danach lebt, der wird auch das Glück finden.

 

 

„Es gibt unendlich viel, was glücklich machen kann. Glück hat der, der es erkennt und zu schätzen weiß.“

„Glück ist zufällig, glücklich sein ein tiefes Gefühl“

 

„Ich glaube, wenn wir uns unser Glück bewusster machen, dann wären wir vermutlich auch zufriedener.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla