Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019


Interview mit Marci Machine / Macher, Produzent und Hauptdarstellen von Max Fawley F.B.I-Team Hot Case

 

Im April 2020 erscheint die inzwischen 12.Folge der Underground-Kult-Grusel-Hörspiel-Serie "Max Fawley F.B.I.-Team Hot Case" mit Namen "DARKNET" auf Youtube. Höchste Zeit also, mal den Hauptprotagonisten und Macher hinter diesem Projekt zu einem Interview zu bitten. Nämlich Musik & Hörspiel Produzent MARCI MACHINE!

 

 

 

 

 

Lieber Marci, seit 2012 mischt du in der freien und unkommerziellen Hörspiel-Szene mit, glaub mit "SANDRA, DIE STERNENSTAUB PRINZESSIN AUS DEM ALL" fing alles an, oder?

 

Richtig! Es ist ein aberwitziges Science-Fiction Märchen und dieses Hörspiel markiert den eigentlichen Startpunkt meiner Hörspiel Produktionen.

 

 

 

 

Du produzierst auch seit 1993 Musik, hauptsächlich elektronische Tanzmusik. Auch der Titelsong des Hörspiels ist von dir, richtig?

 

Ja. In der ersten Veröffentlichung ließ ich den Titelsong ganz ausspielen, als INTRO! (lacht) Das waren mal eben über 3 Minuten, das ist als Intro für ein Hörspiel natürlich zu lang. Ich habe das später für die SPECIAL EDITION geändert, ich liebe den Song und auch das Hörspiel sehr.

 

 

 

 

Wann fing deine Leidenschaft für Hörspiele, speziell für GRUSEL HÖRSPIELE, an?

Das war 1981, meine Schwester und ich waren bei Verwandten zu Besuch, wir hörten "DAS SCHLOß DES GRAUENS" auf Schallplatte, in einem dunklen Kinderzimmer. Da war ich 10 Jahre alt und es war extrem gruselig für mich! Aber auch mega spannend und faszinierend. Seitdem bin ich FAN der H.G.FRANCIS NEON GRUSEL SERIE von EUROPA!

 

 

 

 

Deswegen hast du vor einigen Jahren bestimmt auch die Gruppe "EUROPA NEON GRUSEL SERIE FAN PROJEKT" auf Facebook gegründet?

 

So ist es. Inzwischen haben wir weit über 1200 Mitglieder und die Gruppe blüht und gedeiht prächtig. Unsere Mitglieder sind selbst fast alle sogenannte KASSETTENKINDER und mit den NEON GRUSELS so wie ich, aufgewachsen. Damals eben noch mit Kassetten und Schallplatten. Eine oft wundervolle und sorgenfreie Zeit für uns.

 

 

 

 

Kommen wir mal direkt auf das F.B.I.-TEAM HOT CASE zu sprechen. Wie kamst du auf die Idee zu MAX FAWLEY?

 

Das geht auch wieder auf eine Neon-Grusel Folge zurück, und zwar auf "DAS DUELL MIT DEM VAMPIR". Das Ende dieser Folge gefiel mir überhaupt nicht, ich verabscheute es förmlich, und tue es auch heute noch. TOM FAWLEY & EIREEN FOX sind jedem Neon-Grusel Fan natürlich ein Begriff, sie sind Legenden! Und in dieser Folge starben sie, auf zynischer Art und Weise, von 2 lausigen Vampiren überrumpelt. Darum erfand ich MAX, den fiktiven Sohn von Tom & Eireen. Er würde sich auf die Suche nach diesen Vampiren machen und seine Eltern rächen!!!

 

 

 

In "DARKNET" kommt es also nun endlich zum lang ersehnten SHOWDOWN?

Natürlich darf und will ich nicht zuviel verraten, aber JAAAAAAAAAAAAAAAA!!! (grinst und ballt die Faust)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt inzwischen massenhaft "Geisterjäger" und "Dämonenkiller" und auch Mystery ist ja schon länger in Hörspielen präsent. Was unterscheidet deine Serie von den üblichen, sagen wir kommerziellen Produktionen?

 

Nun, bei uns macht es die Mischung! Grusel, schwarzer Humor, Slapstick und ein Schuss Erotik sind fester Bestandteil der Serie. Ohne jedoch den ernsthaften ROTEN FADEN der gesamten Storyline zu verlieren. Das ist mir sehr wichtig! Zudem ist und soll es unterhaltsamer TRASH sein. Ein weiterer Faktor ist die CHEMIE des Sprecher-Ensembles. Die stimmt einfach!!! Ich habe ein fantastisches Sprecher-Team und ich greife in all meinen Hörspiel Produktionen gerne auf sie zurück.

 

 

 

 

Stichwort TRASH: In deinem Sprecher-Pool befinden sich Amateur-Sprecher und auch einige Profi-Sprecher, ist das so gewollt?

 

Meine Sprecher sind ALLE toll, das vorweg. Sonst würde ich sie nicht besetzen. Und ich baue auch Versprecher oder Outtakes öfters in eine Folge ein, denn auch SELBSTIRONIE gehört zum TRASH dazu! In der Hommage an die Neon-Grusel's "DER HORROR-ZIRKUS" spreche ich z.b. das Wort CLOWN als KLON aus. Bei uns im Ruhrpott is dat numal der Slang, woll?! (lacht) Das fiel mir nicht mal auf, bis mich dann ein höhnischer Kommentar auf Youtube darauf aufmerksam machte.

 

 

 

 

Volker ( Bedra / V-nerv ) und ich waren ja auch schon bei dir zu hören, in "SCHATTENSPIELER" und in "EVIL KNIEVEL" haben wir uns praktisch selbst verkörpert. Und in "DAS GRAUEN VON CRYSTAL LAKE" waren wir Opfer (Bibi und Marci lachen schallend). Habe ich was vergessen?

 

Du warst auch die Bardame "Uschi" in "TGaGaG", unser erstes FAN-PROJEKT Hörspiel meiner NEON GRUSEL GRUPPE auf Facebook.

 

 

 

 

Stimmt ja. Und du produzierst weitere Serien, u.a. die PFERDE-ABENTEUER Reihe "AMI & KOBOLD" mit Kerstin Raphahn in der Hauptrolle.

 

Richtig. Kerstin ist einfach die Ideal-Besetzung der AMI. Ich hörte sie damals in der TALKER-LOUNGE (Hörspiel Podcast), dort war sie eine der Moderatoren und OFF-Stimme. Ich verliebte mich sofort in ihre Stimme und wollte sie unbedingt als GABI für meine "TGaGaG" Fan-Produktion haben, eine liebevolle Parodie auf TKKG. Die oder keine sagte ich mir, es hat dann ja auch glücklicherweise geklappt. Kerstin hat eine zauberhafte Magie in ihrer Stimme, so wie auch eine REINHILT SCHNEIDER oder HEIDI SCHAFFRATH sie besitzen. Sie ist unsere Zuckerschnute. Eine Sprecherin die jedes Hörspiel aufwertet.

 

 

 

 

Kann es sein, dass deine Hörspiele auch einen positiven Effekt auf andere haben oder hatten?

 

Ja, definitiv! Viele aus meinem Team waren, wurden oder sind selbst Künstler, Autoren, Musiker und Producer. Und meine Sachen haben einen positiven synergetischen Effekt, denn dadurch haben einige erkannt was alles machbar ist, und sich selbst dann auch noch mehr zugetraut. Es ist pure kreative ENERGIE, und das im schönsten Sinne. Ich blicke voller Zuversicht auf mein Team, es sind tolle Menschen und für mich wie eine FAMILIE!

 

 

 

 

Das kann ich nur bestätigen Marci. Und auch deine STAR-GÄSTE wie YELLO Gründer Carlos Perón, Synchron Legende Joseline Gassen oder Starautorin Evelyn R. Boyd sind mit von der Partie.

Oh ja, das sind sie. Hinter diesen Künstlern steckt jede Menge gelebtes Leben und Geschichte. Ihre Erfahrungen und Anekdoten sind unbezahlbar und würden mehrere Bücher füllen! Ich interessiere mich immer auch für den MENSCH dahinter, für mich sind es FREUNDE und nicht bloß Kollegen.

 

 

 

 

Stichwort FREUNDE : Gibt es da jemanden, dem du vielleicht besonders danken oder erwähnen möchtest?

Ja, und zwar JACK TENGO! Es ist seit 1998 ein Bruder und lieber Freund von mir. Wir arbeiten seit 2001 öfters zusammen, erst musikalisch und später dann auch für Hörspiele & Hörbücher u.s.w.! Seit "SANDRA, DIE STERNENSTAUB PRINZESSIN AUS DEM ALL" 2012 ist er treu an meiner Seite und aus meinen Hörspielen nicht mehr wegzudenken. Seine Leidenschaft und sein unnachahmlicher Humor machen ihn so einzigartig, nur sein HERZ ist noch größer, für Tiere und für andere Menschen. Er hat an meine Hörspiele geglaubt und stand immer wie eine Festung dazu, das gleiche gilt für unsere Hörspiel-Gruppen auf Facebook! Ein beeindruckender Mann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der inzwischen auch zum erfolgreichen Autor wurde.

So ist es, ich bin sehr stolz auf ihn und auch auf alle anderen meines Teams! Das schließt DICH & VOLKER übrigens mit ein.

 

 

 

 

Dankeschön Marci. Kommen wir zurück zu "DARKNET". Du hast dich für diese Folge mit META-PHYSIK befasst?

 

Korrekt! Diese "GRUNDDISZIPLIN DER PHILOSOPHIE" spricht mich seit jeher stark an!!! Nach KLANG-SYNTHESEN, TON & STUDIO TECHNIK und tausenden Dingen mehr, ein weiteres interessantes Gebiet für mich! Dazu kommt eine weitere Leidenschaft, nämlich die bösartige KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

 

 

 

 

Oha...das hört sich gefährlich an. Ist das ein Teil der META-PHYSIK?

 

Nun, die Meta-Physik ist die komplexeste aller Wissenschaften, Professor Ernst von Klippenstein würde das bestimmt bestätigen. Das besondere ist, es werden auch philosophische Fragen miteinbezogen, z.b. die Frage nach GOTT, der SCHÖPFUNG und andere Aspekte fließen mit ein. Für mich ist diese Wissenschaft ein ELDORADO, denn das WIE, WO und WARUM wird hinterfragt und analysiert. Es ist nicht nur trockener Physik-Stoff, sondern geht viel tiefer! Eine fantastische Wissenschaft!!!

 

 

 

 

Bist du studierter Ton-Techniker, Musiker oder ähnliches?

 

Mein gesamtes Wissen habe ich mir selbst erarbeitet, über JAHRZEHNTE hinweg! Durch lesen, ausprobieren und MACHEN! Immer und immer wieder! Als AUTODIDAKT ist das ohne Probleme möglich für mich. Wichtig ist es, einen TRAUM zu haben! Und stetig und konsequent daran zu arbeiten. Das tue ich von Kindesbeinen an, denn schon 1979 beschloss ich, mal elektronische Tanzmusik zu machen.

 

 

 

 

Da warst du 8 Jahre alt oder? Wie kam es dazu?

 

Richtig. Als ich Songs wie "Knock on Wood" von Amii Stewart und weitere High-Energy & Disco Hits hörte, da passierte es. Mich fesselten und faszinierten die magischen Synthesizer und Drumcomputer Sounds. Und des energetischen, treibenden Groove dieser Tracks! Es war wie ein Aufbruch in eine neue Welt, ein neues Universum voller Möglichkeiten und Inspirationen. Später kamen auch noch Sampler dazu. Besonders die 80er Jahre mit Synthie-Pop, Neue Deutsche Welle, New Wave, Dark Wave, EBM u.s.w waren musikalisch gesehen der HIMMEL AUF ERDEN! Wenn Bands im TV auftraten waren meine Blicke fast hauptsächlich auf die Synthesizer gerichtet, mein absoluter Liebling war ab 1983 der YAMAHA DX7. Für mich sind Synthesizer magische KLANGMASCHINEN die uns der liebe Gott gab, um unsere Phantasien klanglich auszudrücken.

 

 

 

 

Daher auch der Künstlername MARCI MACHINE oder?

Korrekt Bibi. Der kam 1993, als es dann losging eigene Tracks zu produzieren. Marci ist mein Spitzname unter Freunden und in der Familie. Und der Zusatz Machine steht für meine Liebe zu diesen Musik-Maschinen. Darum zeigt mein Logo auch ein Synthesizer bzw. Keyboard.

 

 

 

 

Du betreibst ein schon fast kultiges Heim-Studio namens DATA BETA STUDIO. Dort produzierst du alles?

 

Ja. Der Name bezieht sich auf das ehemalige, legendäre DATA ALPHA STUDIO von Michael Cretu aus den 80er Jahren. Michael ist immer mein Lieblings-Produzent gewesen, seine eigenen Alben wie "LEGIONÄRE", "DIE CHINESISCHE MAUER" oder seine Sachen für SANDRA waren und sind einfach REFERENZ! Nicht erst seit ENIGMA! Er ist ein unglaublich toller Keyboarder, Komponist, Arrangeur, Sänger und Produzent! Auch die von ihm produzierten HUBERT KAH Alben sind damit gemeint.

 

 

 

Welche Tonstudios haben dich noch inspiriert?

 

Das YELLO STUDIO in ZÜRICH in der Roten Fabrik und das KLING KLANG STUDIO von KRAFTWERK in Düsseldorf! In Sachen HÖRSPIELE das KÖRTING STUDIO in Hamburg natürlich und das TONSTUDIO BRAUN, kurz TSB genannt.

 

 

 

 

Dein kleines Studio ist hybrid ausgelegt, was bedeutet das genau?

 

Das bedeutet, ich komponiere z.b. mit Hardware-Synthies Musik und recorde sie auf mein TASCAM-MULTI TRACK-DIGITAL MISCHPULT, dort kann ich sie abmischen und MASTERN. Vom Pult aus transferiere ich die Musik dann über USB als Wav-Datei zum Rechner. Dort kann ich sie nach Wunsch weiterbearbeiten und konvertieren. Das gleiche gilt für Gesang und Sprachaufnahmen. Ich arbeite mit Audacity und Magix. Für die Hörspiele ist Magix meine erste Wahl, da ich damit auch die Videos für YOUTUBE gestalte und auch die Musik-Video-Clips und Trailer u.s.w. Bei Magix habe ich einfach das ganze Arrangement ( AUDIO + VIDEO ) auf einen Blick, so kann ich intuitiv arbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das tust du oft über Monate hinweg, mehrere Stunden am Tag, oder?

 

So ist es, ich arbeite oft viele Stunden am Tag, denn Hörspiele müssen ja auch geschnitten, abgemischt und effektiert werden. Dazu kommt die Musik und die passende Atmosphäre. Bei meiner Musik verhält es sich ähnlich, doch Musik produziere ich gerne nachts, die Hörspiele am liebsten tagsüber. Mittlerweile mache ich sehr viel am Rechner, mit USB-MIDI Keyboard und vernünftigem Headset ist dort sogar ein völlig autarker WORKFLOW möglich!

 

 

 

 

Du bist ja auch Sprecher, Sänger, schreibst Hörspiel-Skripte und und und...außerdem bist du einer unserer Redakteure hier beim BADBLACK-UNICORN MAGAZIN. Woher nimmst du diese Power?

 

Ich liebe meine Arbeit, weil es gleichzeitig mein Hobby ist! Das ist das ganze Geheimnis. Natürlich muss auch ich nach zeitraubenden Projekten meinen kreativen Akku wieder aufladen, keine Frage. Und letztendlich spielt auch die Gesundheit eine wichtige Rolle. Deswegen kenne ich mein persönliches LIMIT. Ruhephasen sind von daher extrem wichtig! Zudem habe ich seit einiger Zeit einen tollen zweiten ADMINISTRATOR, der sich liebevoll um meine Europa Neon Grusel Fan Projekt Gruppe auf Facebook kümmert, viel Leben in die Bude bringt und mich dort sehr entlastet, nämlich JOSH WALKER!

 

 

 

 

Gut. Kommen wir nochmal auf die Fawley-Serie zurück. Eigentlich spricht jede Folge für sich selbst und hat seine eigene Film-Thematik, oder?

 

Ja, Bibi. Einige Beispiele: "Mina, vertrauter Feind" ist eine kleine Hommage an "PSYCHO" von Alfred Hitchcock, "Der Wechselbalg" spielt auf "ALIEN" von Ridley Scott und "THE THING" von John Carpenter an. "Ryan Anderson kehrt zurück" behandelt das MAD SCIENTIST Thema und das übernatürliche SERIEN-KILLER Genre. "Das Grauen von Crystal Lake" bezieht sich auf die "FREITAG DER 13." Slasher Reihe. "Das Geheimnis von Blackthorne Peak" und "Tödlicher Doppelgänger" sind klassische "AKTE X" Varianten. "Die Sage von Blackwood" ist zwischen "BLAIR WITCH PROJECT" und "TANZ DER TEUFEL" angesiedelt. "Schattenspieler" spielt auf "THE FOG-NEBEL DES GRAUENS" an u.s.w. Jede Folge kann also auch unabhängig von den anderen gelauscht werden, man muß deswegen auch nicht alle kennen um gut unterhalten zu werden.

 

 

 

 

Spitze. Du bist auch ein großer STEPHEN KING Fan und hast fast alle Bücher von ihm?

 

Ja. Er ist mein Lieblings-Schriftsteller und ich liebe seine Art zu schreiben einfach. "ES" ist und bleibt dabei sein unübertroffenes Meisterwerk, jedenfalls für mich. Auch meine Nichte Jazy und meine Schwester Tina sind große KING-Fans! Alles fing 1987 an, als mir meine Schwester das King-Buch "DAS MONSTRUM" (Tommyknockers) zum Geburtstag schenkte.

 

 

 

 

Super. Mal eine etwas private Frag: Du & Netti Becker (spricht u.a. in den Fawley Folgen Betty "Bienchen" Blackwood), steht euch auch im wahren Leben sehr nah?

 

 

Das stimmt. Netti ist eine wundervolle Frau, manchmal wie eine Wundertüte, sie steckt voller skurriler Überraschungen (lacht). Eine sehr verspielte, kreative Künstlerin. Sie ist unsere kleine DIVA im Team, im positiven Sinne. Grandiose Lady!

 

 

 

 

O.K. Wie stehts mit Familie, und hast du eigene Kinder?

 

 

Ich habe eine wunderbare Familie, eigene Kinder bisher noch nicht. Dafür bin ich 3facher glücklicher Onkel und sogar Großonkel! Meine Schwester Tina Scott und meine Nichte Jazy Scott sind ja auch Teil meines Sprecher-Teams. Genau wie Liam Walker, mein cooler Neffe. Und mein Großneffe Henry mischt auch schon bei meinem NDW Projekt "KAUGUMMI AUTOMAT" mit, er ist inzwischen 5 Jahre alt und hat schon ein enormes technisches Verständnis und ist sehr musikalisch veranlagt. Ein sehr begabter Junge und mein offizieller Nachfolger!

 

 

 

 

Klasse. Wie findest du die technische Entwicklung in der elektronischen Musik? Und wieso spielt das INTERNET deiner Meinung nach, eine immer größere Rolle darin?

 

Die Entwicklung ist enorm! 1987 fing z.b. KLAUS MUNZERT mit seinem "SILICON DREAM" Projekt an, mit relativ wenig Equipment tolle elektronische Musik zu machen. Er hatte für seinen Hit "Marcello-The Mastroianni" einen Yamaha DX7 Synthie, einen SCI Prophet 2000 Keyboard-Sampler, einen Yamaha QX7 Hardware-Sequencer und n Yamaha RX11 Drumcomputer. Dann kam noch der ATARI ST Computer dazu. Und das reichte völlig aus, er legte zusammen mit T.Haberland, der für die Programmierung zuständig war, damit Hit für Hit hin und die Songs waren einfach spitze. Ab da wurde der Computer mit Musik-Software immer beliebter, in regulären Studios, als auch bei den Home-Studio Produzenten, die heutzutage auch gern BEDROOM-PRODUCER genannt werden. Der ATARI ST und der AMIGA 500 waren da am beliebtesten in Europa, mit M.I.D.I.-Interface und den Multi-Track Programmen von STEINBERG & Co. Und heutzutage, im Jahre 2020, braucht es erst recht keine riesigen HIGH-END STUDIOS mehr um chartaugliche Musik zu produzieren, es braucht auch keine PLATTENVERTRÄGE mehr um berühmt oder bekannt zu werden. Das ist das GROßE PLUS des INTERNET!

 

 

 

 

All deine Hörspiel-Produktionen und auch das meiste deiner Musik ist frei verfügbar im Internet, richtig?

 

Ja! Man findet meine Hörspiele auf YOUTUBE und auch die meisten meiner Musik-Alben. Natürlich bin ich auch auf SOUNDCLOUD vertreten und auf REVERBNATION (U.S.A.)

 

 

 

 

Wo findet man dich am besten, wenn man all deine Werke mal hören und sehen will?

 

Auf meiner WEBSEITE www.marcimachinemusic.jimdo.com findet man meine Hörspiel & Musik Projekte mit den dazugehörigen Links. Dazu reichlich BONUS-MATERIAL, FAN STUFF and more.

 

 

 

 

Hast mit dem "DAS WELTRAUM-MONSTER" REBOOT ein weiteres beachtliches Hörspiel hingelegt, das viel Lob und Anerkennung bekam von den Fans. Auch hier war die Basis wieder eine EUROPA NEON GRUSEL Folge, nicht wahr?

 

Ja. Es war damals Folge 18 und beendete diese tolle Reihe. Und ich finde sie immer noch großartig! Nur der Kampf von KAMPFROBOTER SULKY vs MONSTER GROW hatte mich damals entäuscht, ich wollte unbedingt einen längeren Kampf und ein spannenderes Ende im Reboot haben, und mich trotzdem weitgehendst an den Original-Text von H.G.Francis halten.

 

 

 

 

Das ist dir wunderbar gelungen. Ich bedanke mich für dieses ausführliche Interview und wünsche dir viel Erfolg weiterhin, auch mit "DARKNET" natürlich.

 

 

Lieben Dank Bibi. Es hat mich sehr gefreut. Und liebe Grüße an alle Lauscher, Fans und Freunde dort draußen.

 

 

 

 

 

MARCI MACHINE im NETZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla