Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019



BUCH: Marc Gruppe
REGIE: Stephan Bosenius & Marc Gruppe
ILLUSTRATION: Firuz Askin
LAYOUT: Alice Kaiser
LABEL: Titania Medien
FORMAT: Audio-CD
SPIELZEIT: 74:35 min
Geschrieben von Marci Machine
Ausgabe August 2020

 

 

 


Burg Csejte um 1600: Baron Ferenc Nádasdy trauert, obwohl er mittlerweile ein zweites Mal verheiratet ist, noch immer seiner toten ersten Frau Elisabeth Báthory nach. Nacht für Nacht sucht er ihr Mausoleum auf und hadert mit seinem Schicksal. Ein Zauber könnte ihm die Geliebte ins Leben zurückbringen. Die weise Magierin warnt jedoch inständig vor diesem unheiligen Werk, denn es könnte Tod und Verderben über die Seinen bringen ...

 


Um mit den GRUSELKABINETT Folgen von TITANIA MEDIEN "warm" zu werden, bedarf es viel Geduld und Beharrlichkeit. Jedenfalls in der heutigen, schnellen & hektischen Zeit. Doch dann wird man oft reichlich belohnt, mit vielen klassischen Grusel und Schauergeschichten, die wunderbar als Hörspiel umgesetzt wurden und auch gut produziert sind.

 


Die damaligen Grusel-Geschichten der viktorianischen Zeit biedern sich vielen Hörern heutzutage oft als langatmig & langweilig an, da sie aus einer längst vergangenen Epoche stammen. Grelle, überlaute "ICH STEH SENKRECHT IM BETT" Schock-Sound-Effekte ala SINCLAIR 2000 bleiben die Ausnahme. Gruselkabinett bezieht seine Spannung aus einer stimmigen & authentischen Atmosphäre, tollen Sprechern und der passenden Musik.

 


Natürlich gibt es auch mehr oder weniger unspannende Folgen, bei denen es ellenlange Dialoge gibt, die einfach zu konträr zur heutigen HÖRGEWOHNHEIT laufen und es extrem viel Aufmerksamkeit braucht, um ihnen zu folgen. Aber, es gibt auch richtige PERLEN unter den Gruselkabinett Episoden, so wie DIE BLUTGRÄFIN!

 


Wer die H.G. FRANCIS NEON-GRUSEL SERIE von EUROPA kennt, der wird auch Folge 8. kennen, nämlich "Gräfin Dracula, Tochter des Bösen".
Die Kult-Folge mit der herausragenden MARIANNE KEHLAU in der Hauptrolle. Ihre Performance in dem Hörspiel gilt unter uns Fans als REFERENZ, wenn es darum geht, eine völlig bösartig agierende Vampirin zu verkörpern!

 


Viola Sauer als BLUTGRÄFIN kommt dieser Referenz unheimlich nahe, ihre lasziv-bösartige und bedrohliche Darstellung ist einfach bewundernswert, absolute Spitzenklasse! Auch die anderen Sprecher überzeugen, und tragen das Hörspiel über die ganze Zeit hinweg. Atmosphäre, Effekte & Musik sind erstklassig.

 

Obwohl es keine Splatter oder Gore Sequenzen gibt, ist dieses Hörspiel wirklich GRUSELIG, es erzeugt einen echten Horror, der nicht oberflächlich ist, sondern die Seele trifft. Das Kopfkino sorgt für den Rest. Unbedingte Hörempfehlung!

 


INFO: Ernst Benjamin Salomon Raupachs (1784-1854) dramatische Blutsaugergeschichte wurde 1823 unter dem Titel "Lasst die Todten ruhen" veröffentlicht. Erstmals wird dieses Werk aus dem Schatzkästchen der schwarzen Romantik nun in einer atmosphärischen Hörspielbearbeitung präsentiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SPRECHER :

JANOS, ERZÄHLER : HARTMUT NEUGEBAUER
ELISABETH BATHORY : VIOLA SAUER
FERENC NADASDY : UWE BÜSCHKEN
KATHARINA NADASDY : ARIANNE BORBACH
WEISE FRAU : INKEN SOMMER
AMME : INGEBORG LAPSIEN
KANZLER : JÜRG LÖW
MARIA : TANJA GEKE
JAROSLAV : HEINZ OSTERMANN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla