Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019



Genre: Fantasy
Label: Europa
VÖ: 03.04.2020
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Juni 2020

 

 

 

Verborgen hinter einer undurchdringlichen Nebelwand liegt Rulantica – die Inselwelt ist das Zuhause der Meermenschen. Doch ein Fluch der Götter bedroht sie. Als das Meermädchen Aquina erfährt, dass sie einen Bruder in der Menschenwelt hat und dass dieser aufgrund des Fluchs in Lebensgefahr schwebt, stürzt sie sich Hals über Kopf in ein Abenteuer. Was Aquina nicht ahnt: Mit ihrem Zusammentreffen lösen die Geschwister eine uralte Prophezeiung aus – und dies kann den Untergang für Rulantica bedeuten …

 


„Einst wollte der nordische Gott Loki die Menschen in Versuchung führen und erschuf aus einem kleinen Stein seiner Götterheimat Asgard die Insel Rulantica und auf dieser Insel die Quelle der Unsterblichkeit. Keinem Menschen war es erlaubt die Quelle für sich zu nutzen. Aber es kam wie es kommen musste. Ein Wikinger-Stamm fand den Weg zur Insel und nutzte schließlich auch die Macht der Quelle. Fortan mussten die Wikinger fortan als Meermenschen die Insel und Ihre Quelle bewachen. Denn sollte noch einmal jemand die Quelle berühren, so würde das Schlangemonster Svalgur die Insel und das gesamte Leben auf und um ihr endgültig verschlingen.“ So die Vorgeschichte mit welcher der Erzähler die Hörer auf die Story einstimmt.

 

 

Aquina ist ein junges Meermädchen, das voller Neugierde ist, und von einem unerklärlichen Fernweh geplagt wird. Immer begleitet von dem Sixtopus Snorri, der Aquinas immer zur Seite steht, und versucht sich zu beschützen. Rulantica ist für Kinder und Jugentliche gedacht, aber auch Erwachsene haben hier durchaus ihren Spaß daran, diesem spannenden und bezaubernden Fantasy-Hörspiel zu lauschen, und mit Aquina mit zu fiebern, ob sie es schafft, Ihren Bruder zu finden.

 

Als Aquina kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt, das sie einen Zwillingsbruder hat, bricht für sie erst einmal eine Welt zusammen. Erstaunlicherweise ist Mats ein Menschenjunge, und befindet sich in großer Gefahr. Das Meermädchen kann nicht anders, als sich auf die Suche nach Ihrem Bruder zu machen, und als sich die beiden finden, erfüllt sich die Prophezeiung der nordischen Götter und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten.

 


Doch bis es so weit ist, muss die Kleine so manches gefährliches Abenteuer überstehen, und nicht nur einmal gerät sie in eine brenzlige Situation. Sixtopus Snorri ist bei dieser Reise ins Ungewisse immer an Ihrer Seite, und hilft Ihr, wo er nur kann.

 

Die Geschichte wird wunderbar von den Sprechern erzählt, versprüht jede Mange Atmosphäre, und die einzelnen Charaktere sind gut ausgearbeitet, Nach kurzer Zeit ist man schon komplett in der Geschichte, ist fiebert mit Aquina mit. Auch das Spannungslevel ist sehr hoch angesetzt, und es gibt so einige Schmuzel-Momente.

 

Absolute Top-Empfehlung der Redaktion!

 

 

 

 

 

 

 

 


Sprecher:
Erzähler: Friedhelm Ptock
Aquina: Nicole Silbermann
Mats: Sebastian Fitzner
Snorri: Helen Blaschke
Loki: Nils Rech
Magni: Thomas Schmuckert
Modi: Daniel Schütter
Vidar: Oliver Bender
Hel: Sabine Winterfeldt
Wali: Lars Schmidtke
Kailani: Nadine Nollau
Bror: Sascha Rotermund
Exena: Nora Jokosha
Jade: Josefine Hoffmann
Larima: Alicia May
Manati: Yesim Meisheit
Rayk: Leo Kühne
Frieso: Hans Eckhart Eckhardt
Catherine Noir: Liane Rudolph
Malus: Gregor Höppner
Vivika: Yara Blümel

 

 

 

 

 

 


Produktionsinfos:
Roman: Michaela Hanauer
Hörspielmanuskript: Uticha Marmon
Redaktion: Hilla Fitzen
Hörspielstudio: STIL Musik & Hörspiele
Regie, Ton und Musik: Christian Hagitte und Simon Bertling
Schnitt und Nachbearbeitung: Sonja Harth
Produktionsassistenz: Felice Ulbricht und Franca Althoff
Musik: Hendrick Schwarzer und STIL Musik Hörspiele
Illustrationen: Helge Vogt
Artwork: Sassenbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla