Festivals
Festivals



Genre: Krimi / Detektive
VÖ: 17.08.2018
Label: Edel:Motion
Schauspieler: Jason Priestley + Cindy Sampson
Geschrieben von Bibi
Ausgabe November 2018

 

 

 


Ex-Eishockey-Profi Matt Shade (Jason Priestley) arbeitet mittlerweile als Talent Scout. Als sein Hoffnungsträger einem Sabotage-Akt zum Opfer fällt, versucht Shade mithilfe der toughen Privatdetektivin Angie Everett (Cindy Sampson) den Täter zu überführen. Obwohl bereits beim ersten Zusammentreffen der beiden die Fetzen fliegen, raufen sie sich zusammen und stürzen sich in ihren Fall – Adrenalinrausch inklusive!

 

Bereits auf dem Eis hat Shade gelernt, sich durchzusetzen, in Menschen hineinzuschauen und ihr Handeln vorherzusehen – Fähigkeiten, an die er jetzt anknüpfen kann. Angie hat die Agentur ihres Vaters nach dessen Tod übernommen und setzt alles daran, sein Vermächtnis zu bewahren. Sie liebt es, Strategien zu entwickeln und Pläne zu schmieden. Shade hingegen verlässt sich eher auf sein Bauchgefühl. Mit ihren komplett unterschiedlichen Herangehensweisen geraten Angie und Shade bei ihren Ermittlungen als ungleiche „Partners in Crime“ immer wieder aneinander. Doch ihnen wird klar, dass sie viel voneinander lernen können. Und so gelingt es beiden, Everett Investigations zu einer Privatdetektei zu machen, mit der man rechnen muss

 

 

 


 

 

 

Mit unglaublich viel Charme lösen die beiden Privatdetektive Ihre Fälle, und auch wenn sie manchmal ausweglos erscheinen, irgendwann und irgendwie kommen die beiden immer zum Ziel, und helfen Ihren Klienten. Angie Everett (Cindy Sampson) ist eine taffe Frau, die nach dem Tod Ihres Vaters die Kanzlei übernommen hat, und versucht sich mit Ihrer Detektei über Wasser zu halten. Mit Matt Shade (Jason Priestley) findet sie einen Partner, der das passende Gegenstück zu Ihr ist. Ein Mann, der sich seine Frische und unbeschwerte Jungendlichkeit bewahrt hat, und auf einmal als Vater seiner 14-Jährigen, blinden Tochter Juliet (Jordyn Negri) bewähren muss, seit seine Ex-Frau im Ausland weilt. Als Unterstützung hat seinen Vater Don (Barry Flatman), der ihn auch gerne zwischendurch auf den Boden der Tatsachen herunterholt, und ihm dezent gehörig die Meinung geigt.

 

Die Fälle selbst sind allesamt spannend aufgebaut, und wenn man einmal mit der Serie angefangen hat, kann man sich schwer wieder davon loseisen. Die Serie könnte man tatsächlich mit dem „Dauerbrenner“ Castle vergleichen. Die Charaktere sind sich in einigen Punkten ähnlich, aber dennoch ist „Private Eyes“ eine eigenständige Serie, die in all ihren eigenen Facetten glänzt und punktet.

 

 

 

 

 

 

Der jugendliche Matt Shade, seine bezaubernde Tochter Juliet, der immer präsente Vater Don, und die ebenso hübsche, wie kluge Angie Everett spielen Ihre Rollen unglaublich gut ich persönlich könnte mir keinen aussuchen, der mir am besten gefällt, denn jeder einzelne hat seinen eigenen persönlichen Charme. Wobei ich mir schon vorstellen könnte, dass Matt Shade bei den meisten an erster Stelle stehen dürfte.

 

Eine faszinierende, spannende Serie, die ganz großes Suchtpotential hat. Für Fans von „Castle“ oder „Mentalist“ sollte diese Serie ein neues Highlight und ein Stern am Serien-Himmel sein, und allen anderen möchte ich dringendst raten hier einmal rein zu sehen, es lohnt sich definitiv!

 

 

 

 

 

 

 

Die Hauptfiguren der Serie:

Matt Shade (Jason Priestley) Matt „Shadow“ Shade ist ein ehemaliger Eishockey-Profispieler, der sich mit der attraktiven Privatermittlerin Angie zusammenschließt. Shade sieht die Arbeit mit Angie als eine Möglichkeit, sich zu rehabilitieren, aber er arbeitet mit einer Frau zusammen, die grundsätzlich glaubt, dass sich Menschen nicht ändern.

 


Angie Everett (Cindy Sampson) ist der temperamentvolle Chef von Shade. Angie mag Shade naiv finden, aber seine Leidenschaft und sein Herz bringen etwas Besonderes in ihre ehemalige One-Woman-Show

 

Don Shade (Barry Flatman) Don ist der Vater von Shaddow und hat zu alleim immer seine eigene Meinung, die er ihm auch gern mal ins Gesicht sagt.


Juliet Shade (Jordyn Negri) Jules ist Matts sehbehinderte Tochter.

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos gibt es bei Glücksstern PR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla