Mit CHROM, COMBICHRIST, VNV NATION, DIARY OF DREAMS, EISFABRIK u.v.m.
22. - 23. Juli 2017
Festivals
Festivals
Mit Corvus Corax, Avantasia, Hämatom, Heldmaschine, Alice Cooper, Kreator, JBO, Powerwolf, Marilyn Manson u.v.m.
3. – 5. 08.2017
Jetzt noch schnell die Karten sichern und ein wunderbares Festival erleben
30. Juni und 1. Juli 2017
Mit Live-Hörspielen, HofAction, vielen tollen Ausstellen, Fun-FotoShooting und noch mehr Aktion...
Die HÖRMICH findet jährlich auf dem Gelände des Kulturzentrum Faust in Hannover Linden statt


Genre: Märchen / Fantasie
Erscheinungstermin: 07.10.2016
Produktionsjahr: 1995
Spieldauer: 183 Minuten
Regisseur(e): Lamberto Bava
Komponist: Amedeo Minghi
Künstler: Romano Albani, Gianni Romoli
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Studio 100 

Geschrieben von V-nerV
Ausgabe November 2016

 

 

Unbarmherzig erschafft sich der mächtige Drachenkönig ein riesiges Reich. Auf dem Rückweg eines seiner letzten Feldzüge findet er unter mysteriösen Umständen im Wald ein schutzloses Mädchen welches er zu sich nimmt und aufzieht wie sein eigenes Kind, ahnt er doch nicht, das Selvaggia einzig und allein dazu bestimmt ist seiner leiblichen Tochter Desideria den Thron und den damit verbundenen magischen Ring des Drachen streitig zu machen, um ihre eigene Familie zu erlösen.

 

Es entbrennt ein intrigantes Spiel von Kindheit an zwischen den beiden "Schwestern ", in dem Desideria den Kürzeren zu ziehen scheint, jedoch wäre es dann lange nicht so unterhaltsam... Der Film glänzt mit feinsten Kulissen, einer fantastischen Umgebung und professionellen Darsteller, die das Gesamtbild noch fein säuberlich abrunden.

 

Die zweiteilige deutsch / italienische Co-Produktion „Der Ring des Drachen“ ist eine von drei klassischen Märchenfilm-Veröffentlichungen bei Studio 100 Media aus dem Jahre 1994. Aus heutiger Sicht sind Kulisse und "Spezial-Effekte" wohl eher kitschig als cool, nichts desto trotz macht gerade das den Charme dieser Filme aus und entlockt einem, wenn auch vielleicht ungewollt, das ein oder andere "ach ist das süß"- Schmunzeln. Die Geschichte an sich entpuppt sich als klassisches Märchen, mit allem Drum und Dran. Der Ring des Drachen ist wie gemacht für einen altmodischen, kuscheligen Familien-Nachmittag vor dem heimischen Fernseher mit heißem Kakao und Sahne...

 

 

 

 

 


Darsteller: Anna Falchi, Sophie Kessel, Franco Nero, Ute Christensen, Joel Beeson

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla