Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

Deutsch-deutsches Familiendrama




Laufzeit: ca. 270 Minuten
Genre: Drama, Komödie
VÖ: 08.11.2019
Regie: Michael Krummenacher
Label: Edel Motion
Schauspieler: Barbara Auer, Nadja Uhl, Nicolette Krebitz, Joachim Król, uvm. 

Geschrieben von Bibi 

 

 

Deutschland 1987: Margot (Barbara Auer), Lotte (Nadja Uhl) und Silvia (Nicolette Krebitz) sind drei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein können. Als ranghohe Mitarbeiterin der Kommerziellen Koordinierung, kurz „KoKo“, beobachtet Margot, wie ihr Land auf einen Staatsbankrott zusteuert. Ihre Behörde hat lange Zeit als kapitalistische Devisen-Beschaffungsmaschine die DDR finanziell stabilisiert. Jetzt steht Margot allerdings vor der Frage, ob die DDR, finanziell am Ende, unter dem Ansturm der aufbegehrenden Bevölkerung noch zu retten ist. Ihre Schwester Lotte, alleinerziehende Mutter eines Teenagers, hinterfragt allmählich das System und engagiert sich für die junge Umweltbewegung in der DDR. Die jüngste Schwester Silvia ist vor langer Zeit aus dem Leben der beiden anderen verschwunden. Weder Margot noch Lotte ahnen, wie konsequent sie im Westen daran arbeitet, das DDR-Regime zu zerschlagen und ihre damals zurückgelassenen Kinder wieder für sich zu gewinnen. Bei Verhandlungen zu Häftlingsfreikäufen zwischen DDR und BRD treffen Margot und Silvia im Ministerium für Innerdeutsche Beziehungen überraschend und anscheinend unversöhnlich aufeinander… Ist trotz der völlig unterschiedlichen Lebensphilosophien Blut dennoch dicker als Wasser?

 



Am 09. November 2019 jährte sich der Tag des Mauerfalls zum 30. Mal. Anlässlich dieses historischen Ereignisses veröffentlicht Edel Motion am 15.11.2019 die DVD des bemerkenswerten Dreiteilers Preis Der Freiheit, der Ost und West beeinflusst wird, aber auch ein fesselndes Stück Zeitgeschichte.

 

Grundsätzlich ist Preis der Freiheit ein Familiendrama, dennoch handelt es sich hier auch um ein Stück Zeitgeschichte. Die Älteren wissen sicher noch, wie das damals war, als es noch eine Grenze gab, die mitten durch Deutschland verlief, und manchmal gab es auch innerhalb der DDR-Familien verschiedene Fronten, die zeitweilig ziemlich aneinander gerierten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die gute Besetzung der Charaktere wirkt die Handlung ziemlich authentisch, und man kann sich gut vorstellen, das es damals wirklich so ablief. Die Revolution in der DDR wird aus der Sicht von drei unterschiedlichen Schwestern gezeigt, und wie sie damit umgehen.

 

Der Anfang läuft zwar etwas zäh an, aber schon bald ist man mitten im Geschehen, und kann sich auch teilweise in die einzelnen Charaktere hineinversetzen. Die Stimmung und auch die hochsprudelnden Emotionen kurz vor der entscheidenden Wende sich gut umgesetzt und wirken auch glaubhaft, so das sich der eine oder andere gut mit den Figuren identifizieren kann.

 

 

 

Eine spannende Mischung aus Familiendrama, Zeitgeschehen und Wirtschaftskrimi!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla