Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

 

„Sounds Like Real Life“ besticht durch seine thematische Vielfalt.

 


Artist: POS.:2
VÖ: 20.09.2019
Genre: Synthpop
Label: Echozone
Geschrieben von Roman Golub
Ausgabe September 2019


"Sounds Like Real Life" ist das dritte Studioalbum von POS.:2. Das Duo veröffentlicht seit 2014. Sechs Titel sind auf Englisch und sechs auf Deutsch. „Electropop“ ist bilingual auf Deutsch und Englisch konzipiert.


Der neueste Release ist melodiös, dynamisch, sprüht voller Energie und ist vor allem tiefgründig. Thorsten K. arbeitet gewieft mit den Vocals. Der synthetische Klangteppich ist so ausgelegt, dass dem Album eine gute Brise mitgegeben wird Die Sounds klingen sphärisch, sind teilweise sehr druckvoll und treiben die Stücke gut nach vorne.


Mit dem Intro „I'm leaving“ beginnt der Release etwas ruhig. „Gib mir noch Zeit“ und „Electropop“ sind vorab als Single erschienen, um Appetit auf das Album zu machen, wobei „Electropop“ der Burner auf „Sounds Like Real Life“ ist. „Enjoy your life“ ist tempogeladen und versucht dem Gegenüber Mut einzuflößen. „You feel you're not respected, you think you're not strong/ But I know, you're afraid of saying something wrong“


Thematisiert werden zerbrochene Liebschaften. So etwa in „I'm leaving“. „You wrecked my heart/ you wrecked my soul“„I can't stand it no more/[...] Time to leave“ „Illusions of love“ schlägt in die gleiche Kerbe, geht aber resoluter an dieses Motiv ran. „Illusions of love/ Replaced by visions of hate“ „Kein Weg“ bedauert negative Erfahrungen beim Thema Liebe. „Endlos weit im Liebesschmerz/ Zerbrach so oft mein Herz“ „Vielleicht“ zeigt Verblendungen auf. „Wenn der Schein uns nur trügt/ Mich mein Herz doch belügt“ Die zusätzlichen weiblichen Vocals auf diesem Song geben ihm einen Hauch an Faszination. Positive Erlebnisse oder Emotionen wird im Longplayer auch Platz gegeben, so in „My sweet girl. „Feelings you can't ignore/ You are the one, I have to adore“


„Ich bin bereit“ trägt persönliche Erfahrungen vor: „War zu naiv, hab mich verrannt/ Mein Ehrgeiz hat mich ausgebrannt“ „Ich bin bereit, um aufzustehen/ Einen neuen Weg zu gehen“ „Lost“ verarbeitet negative Geschehnisse. „It's always hard when friends drift apart/ Friends who once felt the same things in their hearts“ „Wake up! beinhaltet eindeutig ein Statement gegenüber Computer-Kriegsspielen. „Digital wargames till everybody bleeds/ This is the shit nobody needs“


„Sounds Like Real Life“ ist ein sehr gutes Synthpop-Album. Es besticht durch seine thematische Vielfalt. Die Vermutung liegt nahe, dass das Ganze so konzipiert wurde, wie das echte Leben eben klingt. („Sounds like real life“) Hier liegt ein excellenter Longplayer vor. Ein cooles Album! Für POS.:2 gilt, dass jeder einzelne Release durch seine besonderen Qualitäten besticht und den Zuhörer ins Staunen versetzt.

 

 

 

 

 


Tracklist:

01 I'm leaving
02 Alleine
03 Gib mir noch Zeit
04 Illusions of love
05 Kein Weg
06 Electropop
07 Enjoy your life
08 Wake up!
09 Ich bin bereit
10 Vielleicht
11 My sweet girl
12 Lost
13 Träume


POS.:2 bei Facebook

POS.:2 im Web

Joomla templates by a4joomla