Festivals
Festivals


 

 

 

Künstler: Babs Nejjman

(by BibiBlackWidow)

 

Mein Name ist Babs Neijman – najaaaa… eigentlich Bärbel, aber wenn ich so genannt werde, habe ich immer das Gefühl, ich hätte etwas angestellt. Ich bin in Wuppertal geboren, lebe seit 1996 im Oberbergischen und bin geschieden. Nach der Mittleren Reife auf der Realschule wechselte ich aufs Gymnasium und machte dort 1981 Abitur. Danach schloss ich eine Ausbildung zur Speditionskauffrau erfolgreich ab. 

 

Schon als Kind hab ich gern gezeichnet und gemalt und auch großes Lob für meine Werke geerntet. In den 1990ern habe ich viele Seidentücher und -Krawatten gemalt und auch Motive entworfen. Auch an Basteleien und Handwerk hatte ich immer schon viel Spaß. Um 2009 begann ich endlich mit Acrylmalerei. Inspiriert von Bob Ross habe ich meine Fertigkeiten in einigen Landschaftsbildern verfeinert und einiges ausprobiert.

 

So versuchte ich mich an Kreidezeichnungen auf Tonkarton genauso wie an Acrylmalerei auf Holz, z.B. auf Zaunlatten. Meine Arbeiten fanden großen Anklang im Bekanntenkreis und so habe ich meine Gemälde und Zeichnungen 2010 in der Praxis meines Hausarztes ausgestellt und im April/Mai 2011 eine Ausstellung im lokalen Seniorenheim des AWO gehabt.

 

Leider kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr malen. Also musste ich mir eine Alternative suchen und stieß per Zufall in einem Discounter auf einen Brandmalkolben. Passend dazu suchte ich nach Trägern, auf denen ich meine Fertigkeiten versuchen wollte. Aus der Zeit als ich Seide malte hatte ich noch viele Motive, die ich nun einfach für die Brandmalerei nutzte. Zunächst machte ich kleine Geschenke oder Mitbringsel für Freunde und Familie. Von kleinen Holzanhängern über kleine Holzlöffelchen und Kochlöffel und Haushaltsartikeln bis zu Holzdosen in Herzform und Schachteln in unterschiedlichen Größen und Formen.

 

 

 

      

    

 

Mitte 2015 versuchte ich mich auch an Brandmalerei auf Leder und erarbeitete ein Mühlespiel im Beutel, das natürlich schön mitzuführen ist z.B. auf Mittelalterlägern. Und auch nette persönliche Motive auf Frühstücksbrettchen fanden großen Anklang. Fast von alleine ergab sich aus den Motiven auch der Gedanke, Motive in Glas zu gravieren. Also versuchte ich mich auch hier wieder mit einem Glasschleifer aus einem Discounter an Gläsern, Glastassen, Flaschen, Teelichtgläsern und Spiegeln

 

Da ich seit ca. zwei Jahren auch im Hobby Mittelalter unterwegs bin, bot sich natürlich auch hier eine Verbindung an und ich probierte wieder einiges aus. Der Zuspruch für meine Arbeiten im wesentlich durch die Mittelalterszene vergrößerten Bekannten- und Freundeskreis wurde immer größer. Es wurden verschieden Bitten an mich herangetragen, bestimmte Motive auf bestimmte Träger zu brennen oder zu gravieren und in mir wuchs immer mehr die Sicherheit, dass ich ein Kleingewerbe anmelden sollte. Der Name für dieses Kleinunternehmen war schnell gefunden „Dragons & Roses“. In Anlehnung an meine Mittelalterdarstellung der holländisch-schottischen Händlerin „Luna van Drakenhagen“ sollte der Name schon englisch sein.

 

 

 

 

 

 

Ich erstellte bei Facebook eine eigene Seite, auf der ich meine Werke aus der Brandmalerei und dem Glasschliff vorstelle. Hier entstehen auch immer wieder neue Kontakte, die z.B. Frühstücksbrettchen oder Teetassen Spiegel bestellen, die ich entwerfe. Nach der Motivwahl erstelle ich eine Bleistiftzeichnung, die ich zur Verifizierung per Email oder WhatsApp an den Interessenten verschicke. Dann übertrage ich das Motiv auf den gewünschten Träger und schicke nochmals ein Foto, um sicherzustellen, dass es so aussehen soll. Erst danach beginne ich, das Motiv zu brennen oder zu schleifen. Denn mir ist es sehr wichtig, dass die Kunden genau das Motiv bekommen, das sie sich gewünscht haben. Natürlich alles im Rahmen der Vertretbarkeit und Machbarkeit. Rassistische oder entwürdigende Motive würde ich nicht erarbeiten. Ebenso sind ethisch bedenkliche Wünsche für mich nicht machbar.

Manchmal sind die Wünsche der Kunden schon ein wenig emotional. So wurde ich gebeten, kurzfristig den Namen sowie den Geburts- und Todestag des Bruders eines Kunden auf ein Kreuz zu brennen, das er an der Stelle am Straßenrand platzieren wollte, wo sein Bruder ums Leben kam. Eine liebe Freundin bat mich, für sie eine kleine Holzplatte zu beschriften, die sie auf das Grab ihres Mannes legen würde, der in Holland auf einem Waldfriedhof bestattet wurde 

    

Um sein Andenken auch Zuhause zu ehren, sollte ich auch eine kleine Flasche mit seinen Initialen und einem kleinen Blumenmotiv verzieren 

 

 

                                              

In diese Flasche stellt sie alle paar Tage ein oder zwei frische Blumen. Solche Anfragen bzw. Aufträge rühren einen schon an und ich freue mich sehr, dass mit meiner Hilfe das Andenken an einen lieben Menschen ausgedrückt werden kann.

Nach und nach erhöht sich zu meiner Freude die Anzahl der Bestellungen und ich freue mich sehr, dass ich die meisten Motivwünsche erfüllen kann. Wenn ich nicht auf einem Mittelaltermarkt unterwegs bin oder gerade auf Trödelmärkten auf der Suche nach neuen Inspirationen in Form von Glasvasen oder Holzträgern oder Zubehör für mein Mittelalterhobby, bin ich aufgrund meiner momentanen Arbeitslosigkeit viel zuhause und brenne oder schleife. Denn schließlich muss ich für meinen ersten Markt im August (Belagerung von Gut Schiff in Bergisch Gladbach) ja auch einige Stücke haben, die ich anbieten bzw. verkaufen kann.  

 

Nebenbei bastele ich auch noch ein andere Dinge, wie beleuchtete „Elfenfallen“ oder Dracheneier oder auch saisonale Kleinigkeiten wie Schneemänner oder „Hasenpopos“  In der letzten Zeit komme ich aber wieder öfter zurück zu den brandgemalten Bildern auf Spanplatten oder Brettchen in unterschiedlichen Größen. Die Ausarbeitung ist zwar ziemlich zeitaufwändig, aber die Ergebnisse sind wirklich sehenswert. 

 

 

 

   

    

 

   

 

Natürlich darf dabei das Familienleben und meine Partnerschaft nicht zu kurz kommen. Mein Lebensgefährte Martin Spek ist als „DarkSkull“ ebenfalls seit Jahren in der Mittelalterszene bekannt und unterstützt mich nach Kräften und versucht sich auch bereits hier und da an der Brandmalerei. 

 

 

 

 

Dragons & Roses  bei Facebook 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla