Das Fortleben - Live On -Stage"|
Am 21.10.2017 - Halloweenparty mit Konzert (Das Fortleben)
Festivals
Festivals
Mit 40 Bands, 5 Venues, Shows, Art, Workshops, Readings & Mystic Halloween Market
13. bis 14.10.2017


 

Mit Jutta Albers
Fotos by J. Albers
Ausgabe März 2017

 

 

In diesem Artikel stellen wir Euch Jutta Albers vor, manch  Einem unter Euch vielleicht als Urus bekannt. „Ich würde mich als „mittelalt“ bezeichnen. Als gelernte Zahnarzthelferin, Hausfrau und Mutter aus Leidenschaft, Kunsthandwerkerin mit Vorliebe für Holz  und begeisterte Teddy Künstlerin habe ich mit meinen 58 Jahren schon so einiges erlebt. Angefangen ist alles vor über  25 Jahren mit der Idee Holzspielzeug für meine Kinder her zu stellen. Es blieb nicht dabei und so wurden Kunsthandwerkermärkte besucht und ein kleiner Laden angemietet in dem ich all die Werke verkauft habe.“

 

Irgendwann hatte sie die Nase voll von dem staubigen Keller und der Sägerei und wollte wieder ans  Tageslicht und etwas ganz  Anderes machen. „Durch Zufall fiel mir eine Teddyzeitschrift in die Hand und da war sie geboren …meine Leidenschaft für plüschige Wesen in jedweder Form. Da vorgegebene Schnittmuster langweilig sind, fing ich an eigene Entwürfe zu zeichnen und zu nähen. Genau das war es was ich wollte, denn jetzt konnte ich meiner Fantasie freien Lauf lassen. Von dem ersten Bleistift Strich bis hin zum letzten Nadelstich dauert es  oft einige Wochen bis so ein Wesen fertig  ist. Muster werden verworfen und Schnitte passend abgeändert. Ich habe Workshops und Kurse besucht,  um mich fort zu bilden. Als Autodidakt musste ich lernen mit meinen Fehlern zu wachsen und daraus zu lernen.  Nur so sind meine Wesen ganz und gar ein Ausdruck meine Gedanken und Fantasien. Besonders beeindruckt  haben mich die Workshops bei dem „Figurenschneider“, einem der bekanntesten Puppenbauern dieser Zeit ( Rudi der Rabe, Grüffello, Die Puppenstars und viele mehr stammen aus seiner Werkstatt )“

 

 

Eine andere nicht zu unterschätzende Inspirationsquelle sind für Jutta Mittelalter Märkte.  „Am liebsten sind mir die kleinen  Märkte in historischen Gemäuern, bei denen man eintauchen kann in eine alte, längst vergangene Welt.  Es ist faszinierend zu sehen wie die Teilnehmer diese alte Zeit sehen und darstellen. Man kann so viel lernen und bekommt ein ganz anderes Verständnis für unsere Altvorderen. Hin und wieder streife ich meine Alltagskleider ab,  schlüpfe in meine selbstgenähte Markthändlerin Gewandung (was auch sonst ) und tauche völlig ein in das Geschehen.“

 

„2007  dann war ich hier in Osnabrück auf einem größeren  Mittelalter Markt auf dem Saltatio Mortis, damals noch nicht so bekannt, aufgetreten sind. Die  Atmosphäre und die Band haben mich so fasziniert, dass in den darauf folgenden Tagen eine Ratte mit Gewandung und Dudelsack entstanden ist. Eine Ratte alleine ist ja langweilig und so vervollständigte sich die erste  gewandete Rattenband nach musikalischem Vorbild.  Die Band war so begeistert von den Plüschies, dass wir mit dem NDR zusammen eine kleine Dokumentation darüber gedreht haben.“

 

 

 

 

 

 

„Nach einer spektakulären Auslöseaktion steht die Rattenband nun im Probenraum von Saltatio Mortis.  Das war der Beginn von einigen  sehr  besonderen  Aufträgen. So durfte ich zum Beispiel 2012 für Saltatio Mortis eine Ratte für den Merch entwerfen, die bayrische Rockband „Shenaniganz“ ebenfalls als Rattenband verwandeln , Maskottchen für Metusa, für Flux Weinturm ,für  Pechlein , für die Metal Christmas , Kalle Rockt und HARPYIE entwerfen und nähen,  sowie für die Fanclubs von Harpyie, Nachtgeschrei,   Vermaledeyt und HARPYIE . Sogar auf einem Adventskalender einer großen Handelskette sind Bärchen aus meinem Hause zu finde.“

 

„Nie hätte ich gedacht das Plüschies so viele Freunde haben. Das Leben ist halt bunt.  Natürlich mache ich auch Auftragsarbeiten und spezielle Wesen. Sprecht mich an oder schaut auf meiner HP vorbei. Dort gibt es immer etwas zu entdecken.“

 

Auf so einige Ereignisse in Ihrem Leben ist Jutta A. besonders stolz.  „Da kommen wieder einmal die Ratten ins Spiel. Ihr merkt schon es geht tierisch zu bei mir. Mit dem Rattenfänger von Hameln konnte ich den TedWorldWide  gewinnen und mit dem rattigen Mr. Hurley den Meisterteddy von Coburg, sowie etliche 2. und  dritte Plätze mit  Drachen, Druiden und allerlein fantastischen Wesen, die Ihr auf meiner HP bewundern könnt .

 

 

 

 

Jutta`s zweite Leidenschaft heißt HARPYIE. „Aber keine Angst ich singe nicht! Ich kenne sie  fast von Anbeginn an und bin immer noch ganz begeistert von ihrer Musik, ihrer Energie, ihren grandiosen Videos und ihren Ideen. Im Laufe der Jahre  sind wir sehr gute Freunde geworden und ich unterstütze sie gerne bei allem was in meinen Fähigkeiten liegt, Organisationsaufgaben, Fanbetreuung, Recherchen , neuerdings beim Requisitenbau und  „Freestyle Upcycling „ für  Videokostüme oder wenn es sonst etwas zu nähen gibt . Oh ja und wenn mal eine „Alte“ in einem Video gebraucht wird,  dann schlüpfe ich halt in die Rolle.“

 

 

 

 

 

 

Doch Jutta Albers hat noch ein weiteres Herzensprojekt. „Seit 6 Jahren organisiere ich für unseren Verein Windmühle Lechtingen e.V. ein Konzert im Mühlengarten,  um die Musiklandschaft auf dem Land etwas zu beleben. Das klingt zuerst etwas profan nach Männerchor und Blasmusik,  aber dahinter verbirgt sich ein kleines,  feines Festival bei dem Bands wie Metusa,  Mr Hurley und die Pulveraffen, Die Kilkenny Band, HARPYIE und Wippsteert  schon aufgetreten sind . Für 2017 gibt es eine bunte Mischung aus Irischer Folkmusik, gutem alten Rock´n Roll und Stoner Rock. Es wird spannend  und es wird bunt.“

 

Für das das Jahr 2017 hat Jutta noch ein paar spezielle Wünsche. „Hoffentlich bleibt mir meine Fantasie erhalten und das Auge für Besonderheiten, denn für dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen endlich meine Bildergeschichte mit meinen tierischen Freunden zu Ende zu bringen. Lasst Euch überraschen was da kommt.“

 

Jutta ist sowohl ein Party – wie auch ein Couch-Typ. „Zu einer guten Fete von Zeit zu Zeit mit den richtigen Menschen sage ich nicht nein oder einen geilen Konzert!!!  Die Couch und ein spannender Krimi ist, neben meinem Nähtisch,  einer meiner Lieblingsorte, denn dabei kann man gut die vielen Handnäharbeiten erledigen.“

 

 

 

 

 

Ich danke  Euch für Eure Aufmerksamkeit, dem BadBlack-Unicorn für das Interview und hoffe ich konnte Euch neugierig machen auf alte Weiber mit ungewöhnlichen Hobbys, denn man weiß nie was dahinter steckt.  Wenn Ihr auf dem Laufendem bleiben wollt,  dann  schaut doch einfach mal vorbei bei meinen Leidenschaften. 

                                                                                            

 

 

 

 

Bis dahin immer schön neugierig bleiben  Eure Ursus

 

 

 

Künstlerstube- J.Albers   

Albärs-Bären

Künstlerstube Hollage      

Band Harpyie      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla