Mit CHROM, COMBICHRIST, VNV NATION, DIARY OF DREAMS, EISFABRIK u.v.m.
22. - 23. Juli 2017
Festivals
Festivals
Mit Corvus Corax, Avantasia, Hämatom, Heldmaschine, Alice Cooper, Kreator, JBO, Powerwolf, Marilyn Manson u.v.m.
3. – 5. 08.2017
Mit 40 Bands, 5 Venues, Shows, Art, Workshops, Readings & Mystic Halloween Market
13. bis 14.10.2017


 

 

Festival: W:O:A 2017
Ort: Wacken
Datum: 3. – 5. 08.2017
Bands: Corvus Corax, Avantasia, Hämatom, Heldmaschine, Alice Cooper, Kreator, JBO, Powerwolf, Marilyn Manson u.v.m.
Tickets: 3-Day-All-In Tickets (220€ inkl. Gebühr) bei Metaltix 
Geschrieben von Bibi

 

 

 

Es war einmal ein kleines Dorf, ein Acker, und eine Handvoll Menschen, die sich einer Mission stellten: Gute feine Rock und Metal-Musik unter die Leute zu bringen. Ob man sich damals schon heimlich ausmalte, was daraus mal entstehen würde? Heute ist Wacken das weltweit größte Metal-Festival und Bands, die man nicht alle Tage zu sehen bekommt, teilen sich die großen Bühnen.

 

Auch 2017 haben die wackeren Wacken-Veranstalter manche Szene-Größe an Bord geholt. Doch nicht nur die Großen dürfen Ihre Shows spielen, sondern auch die Newcommer. Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder das beliebte Metal-Battle, und hier wird sich musikalisch duelliert, dass sich die Bretter biegen. Es ist immer wieder eine Freude, diesen Spektakel beizuwohnen, denn so mancher hat hier schon seine neue „Lieblingsband“ für sich entdeckt.

 

Traditionell findet das Metal Battle Finale auf der WET Stage und auf der Headbanger’s Stage des W:O:A`s statt. Die Bands aus aller Welt haben hier die Möglichkeit dem Publikum des größten Metal Festivals einzuheizen und ihnen zu zeigen, was Metal in ihrer Heimat bedeutet. Am Ende der Veranstaltung wird eine „Top 5“ ermittelt. Diese Bands werden dann mit Sach- und Geldpreisen belohnt.

 

Doch Wacken hat neben den Bands noch viele andere Highlights. Die kleinen Hinterhof-Partys im Dorf, die Wahnsinnsbühnen, die Anwohner, die mittlerweile wohl genauso durchgeknallt sind wie die Wacken-Besucher, und nicht zu vergessen, das ganze Rahmenprogramm.  Auch dieses Jahr stehen wieder kleine, größere und ganz große Bands auf dem Programm, und bei der Vielzahl an Musikern und Künstlern sollte für jeden etwas dabei sein.

 

Nicht zu vergessen, die vielen anderen Bühnen, die neben den großen Stages auch Ihre ganz spezielle Daseins-Berechtigung haben. So ist zu Beispiel Wasteland immer wieder unglaublich fasziniert mit seiner Endzeitstimmung und man fühlt sich ein wenig in Mad Max hineinversetzt, und die Bands, die dort spielen sollte man sich auf jeden Fall ansehen. Teilweise sehr abgefahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Tobias Sammet und seiner Crew von Avantasia holt Wacken "DIE" Metal-Oper auf die Bühne, während die Rock`n Roll Legende Alice Cooper etwas andere Geschütze auffährt. Und aus der jungen unbekannten Band Beyond The Black ist mittlerweile Deutschlands erfolgreichster Metal-Newcomer-Act geworden, auf die man sich einfach nur freuen kann. Mit ihrem neuen Album lassen Hämatom wahrlich keinen Stein auf dem anderen und sorgen immer für volle Konzerthallen, während sich Heldmaschine immer noch auf Ihrer geheimen Mission befinden, das rollende "Rrrr" auf die Bühnen Deutschlands zu bringen.

 

Für JBO ist die Welt immer noch Pink angehaucht, und das bringen sie auch mit Ihren aufreizenden Leggins gut zur Geltung, und es macht einfach immer Spaß die Truppe live zu erleben. Kreator schlagen dann aber ganz andere Töne an, und sind definitiv nicht für sanfte Gemüter. Dass KISSIN' DYNAMITE keine halben Sachen ist mittlerweile weitläufig bekannt, und so werden die Männer auch in Wacken alles geben, um die Bühne zum Beben zu bringen.

 

Ross „The Boss“ Friedmann wird beim kommenden Wacken Open Air eine seiner umjubelten Manowar-Shows zelebrieren, und Corvus Corax betreten mittlerweile zum fünften Mal das Holy Wacken Land und rocken 2017 mit feinster Mittelalter-Musik die Wackinger Stage. Außerdem dürfen sich Freunde der Mittelaltermusik auch auf Harpyie freuen. Und keine andere Metal-Band hat in den letzten Jahren eine solche Erfolgskurve hingelegt wie Powerwolf, die sich und bleiben sich selbst und ihrem einzigartigen Stil auch auf der kommenden VÖ treu bleiben, und werden Wacken 2017 mit Sicherheit gehörig rocken.

 

Die Bands im Überblick:

Aborted / Ahab / Alice Cooper / Amon Amarth / Annihilator / Apocalyptica / Architects / ASP / Asrock / Aura Noir / Avantasia

Bai Bang / Batushka / Beyond The Black /Blaas of Glory / Blechlosn / British Lion / Brujeria

Candlemass / Charlie Harper / Clawfinger / Corvus Corax / Crowbar / Cypecore

Dawn of Disease / Dog Eat Dog

Emil Bulls / Emperor / Ereb Altor / Europe / Evil Scarecrow

Fates Warning / Fit For An Autopsy / Flotsam and Jetsam / Fuchsteufelswild

Ganaim / Grand Magus / Grave Digger

Hämatom / Harpyie / Heaven Shall Burn / Heldmaschine / Hell-O-Matic / High Fighter

Imperium Dekadenz / Insomnium / J.B.O. / Johnny Deathshadow 

Kadavar / Kärbholz / Katatonia / Kissin Dynamite / Kreator / Kryptos

Lacuna Coil / Lords of Black

Mambo Kurt / Marilyn Manson / Max & Iggor Cavalera return to Roots / Mayhem / Megadeth / Memoriam / Morbid Angel / Mortiis / Mr. Irish Bastard

Napalm Death / Nile / nulldB

Omnium Gatherum / Orange Goblin

Pampatut / Paradise Lost / Phil Rind - Spoken Word / Possessed / Powerwolf / Primal Fear / Prong / Psychotic Waltz  

Rage / Ross The Boss / Russkaja

Sacred Reich / Saltatio Mortis / Sanctuary / SAOR Patrol / Serenity / Skalmöld / Skorbut / Skull Fist / Snoozebutton / Soilwork / Sonata Arctica / Stahlmann / Status Quo / Steak Number Eight / Sub Dub Micromachine / Subway To Sally

Tankard / Tears for Beers / The Amity Affliction / The Boomtown Rats / The Dillinger Escape Plan / The Hirsch Effekt /The Oreillys and the Paddyhats / Thundermother / Trivium / Turbobier / Turbonegro / TV Smith / Twilight Force

Ugly Kid Joe / UK Subs / Uli Jon Roth

Versengold / Volbeat

W:O:A Firefighters / Walls of Jericho / Warpath / Warrant / Whiskey Dick / Witchery / Wolfbrigade

 

 

 

 

 

Während der Festivaltage fungiert der Store auch als W:O:A Info Office - Der Dreh- und Angelpunkt im Dorf außerhalb des eigentlichen Festivalgeländes. Egal ob Infos zum Fest, Merchandise oder Hilfe bei Problemen. Hier ist eure Hauptanlaufstelle und außerdem ein guter Treffpunkt, falls man sich mal außerhalb des Festivalgeländes verloren hat. Bei Fragen und Problemen steht euch das Team vor Ort rund und die Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Es gibt dort einen Geldautomaten, Merchandise bis zum abwinken, Getränke und Knabbereien sowie ein Telefon und die Möglichkeit Mobiltelefone aufzuladen.

 

 

Weitere Infos findet Ihr direkt auf den Seiten des W:O:A

 

W:O:A im Netz 

Wacken-Bericht 2015 

Wackenbericht 2016 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla