EISBRECHER - Jahresabschlusskonzert
am 16.12. 2017 in der Turbinenhalle / Oberhausen!
Festivals
Festivals

 


Festival: CASTLE ROCK
Datum: 30. Juni und 1. Juli 2017
Ort: Schloß Broich
Adresse: Schloß Broich, Am Schloß Broich 28, 45479 Mülheim an der Ruhr
Tickets: An allen AD Ticket – Vorverkaufsstellen oder online
Geschrieben von Bibi

 

Wenn der Winter sich verabschiedet und die ersten Sonnenstrahlen die Seele streicheln, dann wird die Sehnsucht nach fantastischen Sommer-Festivals ganz groß, und einem ganz besonderen Festival fiebert so manch einer schon lange entgegen: DEM CASTLE ROCK in Mülheim.

 

 

Denn abgesehen von den hochkarätigen Bands, die immer sorgsam von Schirmherr Michael Bohnes ausgesucht werden, hat das Castle Rock noch viel mehr Vorzüge. Immer wieder sticht die heimelige und familiär angehauchte Atmosphäre jedes Jahr auf Neue ins Auge, und die Messlatte für den Wohlfühlfaktor ist auf Schloss Broich immer ganz hoch gelegt. Nicht ganz unschuldig daran ist definitiv Herr Bohnes, der sich immer wieder unter das Volk mischt, und zusammen mit allen feiert, Hände schüttelt, und mit dem oder anderen auch schon mal ein Bier trinkt.

 

 

Die Musiker, die am Freitag und am Samstag die Bühne füllen, können sich auch sehen lassen, und auch wenn die eine oder andere Band dabei sein sollte, die einem nicht so zusagt (die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden), verzieht man sich einfach mal in den dort ansässigen Biergartenbereich, der mit schattenspenden Bäumen und jeder Menge Bierzelt-Garnituren ausgestattet ist, und lauscht der Musik ein wenig im Hintergrund.

 

 

Das Line Up am Freitag setzt sich aus Maerzfeld, Serenity, Darkhaus und dem The Dark Tenor zusammen.        

Am Samstag kommen Hemesath Nox Interna, Erdling, Vlad In Tears, Aeverium, Ost + Front, Crematory und Moonspell zum Zug.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bands:

Das Markenzeichen von Maerzfeld ist brachiale, schweißtreibende Handarbeit. Ihr Werkzeug eine Musik, die aus stoischen, bewegenden Rhythmen, schonungslosen deutschen Texten und treibender Härte geschmiedet ist.

SERENITY besticht durch Power Symphonic Metal und erfreut sich einer mittlerweile großen Anhängerschaft, und überzeigen mit Ihren hervorragenden Live-Qualitäten.

Darkhaus machen seit nunmehr 6 Jahren die Bühnen unsicher, und können auf reichlich Live-Erfahrung zurücksehen. Mit einer energiegeladenen Show versprechen die fünf ein fantastisches Hör- und Party-Erlebnis.

Als Headliner fungiert am Freitag „The Dark Tenor“. Mit einem Gold Award für Album Symphony of Light 2014 ausgezeichnet und mehr als 100.000 verkaufte Alben in Deutschland ist der junge Mann mit seinem „CLASSICAL CROSSOVER“ ein würdiger Abschluss für den Festival - Freitag.

Der Opener am Samstag sind die Hemesath. Mit harten Rock und deutschen Texten, und einer ausdrucksstarken Performance werden die fünf Musiker das Publikum auf die richtige Temperatur anheizen.

Mit einer weiteren ausgefallenen Bühnenshow und dem Mädchenschwarm Richy Nox am Micro verspricht die Berliner Combo „Nox Interna“ ein weiteres Highlight des Castle Rock 18 zu werden.

Erdling verstehen es immer wieder auf`s Neue, Ihr Publikum in den Bann zu ziehen, und liefern live immer wieder eine klasse Show ab.

Vlad In Tears zaubern Gothic Rock aus dem Hut, und bereits seit 2007 geistern die Wahl-Berliner um Frontmann und Sänger Kris Vlad durch die Szene und bringen den geneigten Musikliebhaber dezent zum abrocken.

Aeverium haben eine geheime Mission: Die Musik, die Energie und die Emotionen mit Ihren Fans zu teilen. Die Musik der Truppe ist stimmig episch und energiegeladen.

Ost + Front lässt einem keine Möglichkeit, entweder man liebt sie, oder man hasst sie. Dazwischen gibt es nur Leere. Doch eines haben die Musiker auf jeden Fall drauf: sie sorgen auf jedem Konzert und Festival für erhobene Fäuste und lautes Mitgröhlen.

Crematory befinden sich in Ihrem Jubiläumsjahr. 25 Jahre geistern die Männer schon durch die Szene und das sehr erfolgreich, und sind Live immer wieder ein Erlebnis.

Moonspell verstehen es die Bühnen zu rocken, und sind ein sicherer Garant dafür das Festival noch einmal richtig auf die Spitze zu treiben, es noch einmal fett knallen zu lassen, und stellen einen verdammt guten Abschluss des Castle Rock 2017 dar.

 

 

 

Das Line Up im Überblick:

Freitag, 30. Juni 2017 / Einlass: 17.00 Uhr

______________  

17.30 - 18.10 Uhr   Maerzfeld

18.30 - 19.10 Uhr   Serenity

19.30 - 20.20 Uhr   Darkhaus

20.45 - 22.00 Uhr   The Dark Tenor

           

 

 

Samstag, 01. Juli 2017 / Einlass: 11.30 Uhr

_______________

12.15 - 12.55 Uhr  Hemesath

13.15 - 13.55 Uhr  Nox Interna

14.20 - 15.00 Uhr  Erdling

15.25 - 16.10 Uhr  Vlad In Tears

16.35 - 17.20 Uhr  Aeverium

17.45 - 18.45 Uhr  Ost + Front

19.10 - 20.10 Uhr  Crematory

20.40 - 22.00 Uhr   Moonspell

*alle Angaben ohne Gewähr

 

 

 

 

 

 

 

Tickets online ordern  

Castle Rock bei Facebook  

Castle Rock im Web    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla